Ritterschaft der strahlenden Sonne

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Ritter des Sonnenordens (möglicherweise ein Großmeister)

Die Ritterschaft der strahlenden Sonne (engl.: Knights of the Blazing Sun) oder auch Sonnenorden war ein relativ kleiner imperialer Ritterorden.

Allgemeines

Der Orden war auch bekannt als Templer Myrmidias, der Kriegsgöttin Estalias, die auch in Tilea verehrt wird.[7.2] Als Ritterorden setzen sie besonders auf eine Kombination aus Intelligenz und Stärke. Sie manövrieren ihre Gegner in ungünstige Positionen und schlagen schnell zu. Selbst offene Täuschung, Bestechung und Spionage sind legitime Arten der Kriegsführung für den Orden, was ohnen die Abneigung der Gläubigen von Ulric einbringt.[8.1]

Der Orden hat seinen Hauptsitz in Talabheim[1], andere Quellen sagen der erste Hauptsitz war in Talabecland, nahe Ravenstein.[7] Als weiterer Sitz wird der tiefe Süden des Middenlands angegeben. Außerdem besitzen sie größere Ordenshäuser in Carroburg.[7.2]

Das Symbol des Ordens war die Sonne die Banner und manchmal auch die Rossharnische zierte, die zusammen mit ihren Rüstungen schwarz und golden waren, aber gelegentlich auch gelb. Die Helmbüsche waren zumeist gelb oder schwarz und selten mal beides. Mit roten Bändern wurden erlittene Verwundungen angezeigt.[4] Die Schilde des Sonnenordens sind oft so stark poliert, das sie den Gegner damit blenden können.[7]

Sol Invictus

+++Wahlspruch des Sonnenordens+++

Quelle?

Während man ihnen im Imperium teilweise mit Misstrauen begegnete, da sie eine "fremdländische" Göttin verehrten, genossen sie in den Ländern des Südens großes Ansehen.[5] Dort spielten die Ritter des Sonnenordens bei der Bekämpfung der Umtriebe des Chaos eine aktive Rolle, ähnlich den Templern des Sigmar im Imperium: So waren sie es etwa, die ausgeschickt wurden, in Tilea den dem Kannibalismus verfallenen und zum Riesen mutierten Gourmet festzunehmen.[3] Aufgrund des Mißtrauens im Imperium waren ihre neuen Mitglieder auch eher örtlicher Landadel.

Die wichtigsten Aufgaben des Orden sind das Bewachen der Pilgerrouten zwischen dem Imperium und Magritta. Besonders reiche Bürger nehmen die Dienste der Sonnenritter in Anspruch und füllen so die Kassen des Ordens.[7.2]

Geschichte

Während der Kriege gegen Arabia 1457 IC versuchten sechzig Ritter des Imperiums den Tempel der Myrmidia in Magritta zurück zu erobern. Als die Schlacht von Magritta ihren Höhepunkt erreichte, brachte ein Erdstoß die gewaltige Bronzestatue der Göttin zu Fall. Durch die herumfliegenden Splitter wurde der Emir Wazir der Grausame und seine schwarze Krummsäbelgarde getötet. Die restlichen Arabianer flohen aus dem Tempel um der Rache der Götter zu entgehen. Dies war der Wendepunkt der Schlacht.[1]

Die überlebenden Ritter waren fest von der göttlichen Intervention überzeugt und gründeten den Orden der strahlenden Sonne noch im selben Jahr vor Ort mit Hauptsitz in Talabheim wo sie Myrmidia einen Schrein errichteten.[4]

Zwei Monate nach ihrer Rückkehr aus dem Süden besiegten Sie mit den letzten Verteidigungsstreitkräften Gorthors Armee in der Schlacht um Hergig. Heinrich, der erste Großmeister des Sonnenordens wurde sogar von Mikael Ludenhof noch verflucht, da er so spät erschien.[6]

Besonderen Ruhm erlangte der Sonnenorden, als er als erster der westlichen Ritterorden nach Nuln zog, um Magnus den Frommen zu unterstützen.[7]

Nach dem Großen Krieg gegen das Chaos gründete der Orden ein neues Ordenshaus in Wissenland nahe Hendorf. Dort wurde das Testament von Dunkelmaid versteckt, dem Heiligen Text der Leoricans.[7.1]

Vor den letzten Tagen wurde der Orden besonders im Süden des Imperiums populär und ersetzte Ulric durch Myrmidia als Kriegsgott vieler einfacher Soldaten.[7.2]

Der Orden bat um Teilnahme an Volkmars Kreuzzug nach Sylvania. Obwohl sie keine Gläubige Sigmars waren, gestattete der Großtheogonist ihre Anfrage. Daher ging eine Einheit der Ritter unter Führung ihres Preceptors Lupio Flamme an Bord der Luitpold III.[9.1]

Während des Kreuzzuges kämpften die Ritter unter anderem gegen die Untoten des Nekromanten Helman Ghorst und in der Schlacht bei den Hügelgräbern gingen sie siegreich hervor. Jedoch wurden während des Höhepunkts der Schlacht Volkmar und Lupio Flamme von Mannfred von Carstein entführt.[9.2]

Kultur

Um ein vollwertiger Ritter des Sonnenordens zu werden müssen Anwärter erst für zwei Jahre durch die Gegend reisen und sich in unzähligen Schlachten bewähren. Sie schließen sich dafür Söldnergruppen an oder ziehen als einfache Wanderer durch das Imperium.[8.1]

Der Orden akzeptiert auch Frauen als Ritter.[8.2]

Organisation

Der Sonnenorden ist bei weitem nicht der größte Templerorden von Myrmidia, da der Order of the Righteous Spear und seine Schwesterorden wesentlich größer ist. Dennoch ist der Sonnenorden der bekannteste und reichste Orden im Dienst von Myrmidia im Imperium.[7.2]

Bekannte Großmeister des Ordens waren:

Andere bekannte Ritter waren:

Wie andere Ritterorden besitzt der Sonnenorden auch einen Inneren Zirkel. Dieser wurde insbesondere von einem kleinerer Kult der Myrmidia beherrscht: den Leoricans oder auch Kultisten von Dunkelmaid.[7.1]

Bekannte Einheiten waren:

Feldzüge und Schlachten

Galerie

Artworks

Miniaturen

Anmerkungen

Der Wahlspruch des Sonnenordens lautete "Sol Invictus", was übersetzt soviel wie "die unbesiegte Sonne" oder auch "die unbesiegbare Sonne" bedeutet. Dies ist der lateinischen Mythologie entnommen, denn es war der vollständige Titel des Sonnengottes Sol.

Siehe auch

Imperium
Kommandanten General des Imperiums · Meisterzauberer · Erzlektor · Großmeister
Helden Hauptmann · Magier · Sigmarpriester · Technikus · Hexenjäger
Kerneinheiten Hellebardenträger · Speerträger · Schwertkämpfer · Armbrustschützen · Musketenschützen · Bogenschützen · Miliz · Ordensritter (Ritter des Weißen Wolfes, Pantherritter, Ritter des Sonnenordens) · Halblinge · Zwergenkrieger
Eliteeinheiten Bihandkämpfer · Demigreifen-Ritter · Reichsgarde · Jäger · Pistoliere · Schützenreiter · Imperiale Großkanone · Mörser · Flagellanten · Imperialer Kriegswagen
Seltene Einheiten Höllenfeuer Salvenkanone · Höllensturm Raketen Lafette · Dampfpanzer · Celestrisches Orkanium · Luminarium des Hysh · Marienburg Land Ship
Besondere Charaktermodelle Imperator Karl Franz · Kurt Helborg · Balthasar Gelt · Großtheogonist Volkmar · Marius Leitdorf · Ludwig Schwartzhelm · Luthor Huss · Markus Wulfhart · Valten · Magnus von Bildhofen · Boris Wüterich II · Aldebrand Ludenhof · Valmir von Raukov · Theodore Bruckner · Lietpold the Black · Edvard Van Der Kraal und die Manann's Blades · Elspeth von Draken · Jubal Falk und die Nuln Ironsides

Quellen