Valten

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Valten zu beginn seiner Karriere

Valten wird im Imperium als Reinkarnation oder Auserwähler des Gottes Sigmars angesehen und verehrt.

Geschichte

Jugend & Entdeckung

Valten ist der Sohn eines Schmiedes aus dem imperialen Dorf Lachenbad im Süden des Reiklandes. Als eines Tages eine Tiermenschenherde das Dorf Lachenbad heimsuchte, stellte er sich mit einem Hammer in jeder Hand der Herde mutig entgegen. Er schaffte es zwar nicht sein Dorf von der Vernichtung zu bewahren, konnte die Tiermenschen aber besiegen und viele Dorfbewohner retten.

Diese übermenschliche Kraft sprach sich rasend schnell im Imperium herum. Bald schon nannte man Valten den Champion des Sigmar. Luthor Huss hörte von diesem bemerkenswerten Ereignissen aus dem Süden des Reiklandes als er gerade in Nuln an einem großen Protest vor der großen Sigmar-Kathedrale gegen die Ernennung des neuen Großtheogonisten teilnahm.

So schnell er konnte, begab sich Luthor Huss nach Lachenbad, wo er die Dorfbewohner beim Wiederaufbau ihrer Häuser antraf. Inmitten der Ruinen erspähte er den gerade mal 18-jährigen Valten. Hochgewachsen und breitschultrig, mit goldenem Haar und blauen Augen, war er das Ebenbild Sigmars. Huss sah die Aura der Macht die den Jungen umgab und als er voller Verehrung in die Knie ging, verkündete er der Welt, Sigmar sei zurückgekehrt. Und Huss nahm Valten mit auf Reisen um die Reinkarnation Sigmars zu verkünden.

Luthor Huss, Valten & Karl Franz

Valten inspiriert durch Taten - nicht durch Reden! (Artwork von Adrian Smith für WarCry)

Nach etlichen Jahren der Wanderschaft, während der sich ihnen eine ständig wachsende Gefolgschaft von gläubigen Sigmariten, fanatischen Pilgern und Flagellanten anschloss, machte sich Huss mit Valten auf den Weg zur Hauptstadt. Als sie in Altdorf eintrafen, hatte die Pilgerschar die Größe einer Armee, und wurde von weniger gläubigen Bürgern als ernste Bedrohung der Sicherheit des Imperiums empfunden. So blieb Karl Franz schließlich nichts anderes übrig, als ihnen eine Audienz zugewähren, und sich mit Valten und Huss zu treffen. Der Imperator hatte nun eine beinahe unmögliche Entscheidung zu treffen. Wenn er sich den Ansichten des Propheten anschloss, war Valten der wahre Erbe des Sigmar und hatte einen rechtmäßigen Anspruch auf den Thron. Die Vorstellung, die Herrschaft über die bedeutendste Nation der Warhammerwelt auf das Wort eines Fanatikers hin in die Hände eines unerfahrenen Jünglings zu legen, war furchteinflößend.

Stellte er sich andererseits auf die Seite des Großtheogonisten, waren zahlreiche Leute – darunter einige der Kurfürsten – bereit, zur Waffe zu greifen und Valten zu unterstützen. Wie auch immer er sich entschied, es schien, dass er das halbe Imperium damit verraten würde. Valten selbst verteidigte sich weder, noch bestritt er die Aussagen des Propheten.

Schließlich fand Karl Franz’ staatsmännische Erfahrung die Lösung: er überreichte Valten Ghal Maraz, den Hammer des Sigmar, und erklärte ihn zum spirituellen Führer des Imperiums. Als Prinz von Altdorf nahm Karl Franz die Runenklinge des Reiklands auf und schwor, die Armeen des Imperiums an Valtens Seite anzuführen. Auf diese Weise gab er die Zügel der Macht nicht aus der Hand, erkannte Valten aber trotzdem als den auserwählten Krieger des Sigmar an. Während der Konklave des Lichts erhielt Valten von den Gesandten der Hochelfen ein edles Streitross aus der Zucht Eataines zum Geschenk, während die Botschafter des Hochkönigs der Zwerge ihm eine Runenrüstung überreichten, die einst für Sigmar selbst geschmiedet worden war. Das erhob Valten, den Champion des Sigmar, zum Symbol des gemeinsamen Kampfes der freien Völker gegen das Chaos und er wurde seither auch der Auserwählte des Sigmar genannt.

Im Sturm des Chaos & Ende

Die abschließende, große Schlacht mit dem Duell Valten vs. Archaon

In den folgenden Kämpfen des Sturms des Chaos kam es schließlich, nach der Flucht der Chaosarmee vor Middenheim, zum Duell zwischen Valten und Archaon, dem Herrn der Letzten Tage. Nach dem Valten zuvor durch die Tzeentch-Anhänger Cyspeths und die Horden Khornes und Nurgles gebrochen war, konfrontierte er Kordel Shorgaar der sich - nach dem keiner der beiden Kontrahenten einen entscheidenden Schlag anbringen konnte - aus dem Kampf zurück zog. Am folgenden Tag befahl Karl Franz den finalen Angriff auf die Chaoshorde. Archaon ließ mit einem Bombadement seiner Todbringer antworten, und Valten wurde direkt von einem der Geschosse aus Seelenenergie getroffen, überlebte den Treffer aber, obwohl Spritzer geschmolzenen Gromrils sein Gesicht verbrannten. Weder die Dämonenhorde Be'Lakors noch die Orks Grimgork Eisenpelz' konnten ihn aufhalten, als er sich erneut durch die Schwerter des Chaos kämpfte. Dann stellte Valten endlich den Auserwählten des Chaos selbst. Bei diesem titanischen Zweikampf, bei dem keiner von beiden einen eindeutigen Sieg errang, wurden zunächst sowohl Archaons Ross der Apokalypse als auch Valtens Elfenross erschlagen. Beide - sowohl der Auserkorene Champion der Dunklen Götter als auch der Auserwählte Sigmars - wurden in diesem Duell schwerst verletzt. Luthor brachte Valten nach Middenheim zurück, wo er - wie Volkmar - den Schwestern des Shallyatempels zur Pflege übergeben wurde. Schließlich mußte Huss dort miterleben, wie sein «widergeborener Gott» ermordet wurde. Als jedoch die von Huss alarmierten Wachen und Schwestern der Shallya eintrafen, war sein Leichnam verschwunden, und nur Blutspuren zurückgeblieben. Für Luthor Huss stand jedoch fest: Valten, Auserwählter des Sigmar, war nun tot.

Unter Valtens fanatischer Gefolgschaft kam natürlich sofort der Verdacht einer Verschwörung Johann Esmers oder der Anhänger des Ulrics auf. Das Imperium und seine Bevölkerung drohten von religiösen Streitigkeiten und Zwist zerrissenen zu werden und auseinander zu brechen. Um das in dieser schweren Stunde zu verhindern, fanden der alte Großtheogonist Volkmar, der Imperator mit seinen Ratgebern und der Prophet des Sigmar in mühevollen Beratungen die Kompromissformel für die offizielle Darstellung der schrecklichen Ereignisse, die auch Huss akzeptierte.

Seitdem verbreitet Luthor Huss die Kunde:

"Sigmar wurde wiedergeboren, um den Menschen des Imperiums in ihrer schwersten Stunde beizustehen.
Er ist danach wieder von ihnen gegangen, und wird eines Tages auch erneut wiederkehren..."

Miniaturen

Games Workshop hat insgesamt vier Miniaturen Valtens herausgebracht - zwei berittene und zwei zu Fuß, von denen eine limitiert und nur zum Abschluss der Sturm des Chaos-Kampagne erhältlich war.

Der jugendliche Valten (6. Edition)
Valten auf seinem Pferd (6. Edition)
Valten auf seinem Elfenross mit Runenrüstung und Ghal Maraz
Valten zu Fuß nach dem Tod seines Elfenrosses (limitierte Miniatur)


Anmerkungen

Dieses Modell war ein Besonderes Charaktermodell im Spiel Warhammer.

Nach anderen Quellen (Darkness Rising) wurde die Leiche Valtens aus dem Lazarett entfernt, um die Umstände seines Todes zu verschleiern. Die Klinge, mit der er ermordet wurde, deutete auf einen Skavenassassinen hin. Laut A Guide to the Skaven hat Meisterassassine Snikch, Valten im Lazarettzelt getötet. [6]

Valten ist auf Karte 113 der Erweiterung Hunde des Krieges für das CCG WarCry abgebildet.

Siehe auch

Imperium
Kommandanten General des Imperiums · Meisterzauberer · Erzlektor · Großmeister
Helden Hauptmann · Magier · Sigmarpriester · Technikus · Hexenjäger
Kerneinheiten Hellebardenträger · Speerträger · Schwertkämpfer · Armbrustschützen · Musketenschützen · Bogenschützen · Miliz · Ordensritter (Ritter des Weißen Wolfes, Pantherritter, Ritter des Sonnenordens) · Halblinge · Zwergenkrieger
Eliteeinheiten Bihandkämpfer · Demigreifen-Ritter · Reichsgarde · Jäger · Pistoliere · Schützenreiter · Imperiale Großkanone · Mörser · Flagellanten · Imperialer Kriegswagen
Seltene Einheiten Höllenfeuer Salvenkanone · Höllensturm Raketen Lafette · Dampfpanzer · Celestrisches Orkanium · Luminarium des Hysh · Marienburg Land Ship
Besondere Charaktermodelle Imperator Karl Franz · Kurt Helborg · Balthasar Gelt · Großtheogonist Volkmar · Marius Leitdorf · Ludwig Schwartzhelm · Luthor Huss · Markus Wulfhart · Valten · Magnus von Bildhofen · Boris Wüterich II · Aldebrand Ludenhof · Valmir von Raukov · Theodore Bruckner · Lietpold the Black · Edvard Van Der Kraal und die Manann's Blades · Elspeth von Draken · Jubal Falk und die Nuln Ironsides

Quellen