Inquisition und Hexenjäger

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
(Weitergeleitet von Hexenjäger)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hexenjäger

Die Inquisition und Hexenjäger fasst in der Warhammerwelt eine ganze Reihe von Personen, Gruppierungen und Organisationen zusammen. Allen ist gemeinsam, daß sie sich der Verfolgung, Bekämpfung, Vernichtung und letzlich Ausrottung der Nekromantie und sämtlicher Untoten sowie des Chaos und all seiner Umtriebe gewidmet haben. Viele Hexenjäger verfolgen außerdem auch die namensgebenden Hexen, also alle Zauberer, die keinem der Magieorden im Imperium angehören oder eine entsprechende Genehmigung der offiziellen Staatskirchen Sigmars und Ulrics haben und somit Teil der Inquisition sind.


Geschichte

Es heißt, die ersten Hexenjäger hätten schon an Sigmars Seite gegen den Zauberer Nagash gekämpft, offiziell nahmen sie ihren Dienst jedoch erst 1682 IC auf, als der Großtheogonist Siebold II. den vorher geheimen Orden des Silberhammers anerkannte. Erst gut 600 Jahre später erhielten sie jedoch von Magnus den Frommen den Freibrief alle abtrünnigen Zauberer zu jagen, die sich nicht den neugegründeten Magieorden unterstellten.2

Inquisitoren

Inquisitoren sind eigentlich Hexenjäger, doch mit weitergehenden Rechten. Sie tragen das Edikt des Großtheogonisten selbst und haben das heilige Recht, Hexen, Zauberer und Chaosanbeter zu richten. Oft legen sie es jedoch so aus, das auch jeder, der sich ihnen wiedersetzt, Leute die fluchen oder Komponisten verderbender Musik ihnen verdächtig sind. Eigentlich sind es alle, außer andere Hexenjäger, vielleicht. Genau wie die Hexenjäger sind sie große Aufwiegler und oft ausgesprochen gut gerüstet.1

Hexenjäger

Hexenjäger sind Mitglieder des gleichen Ordens wie die Inquisitoren, wenn auch nur Gefolgsmänner und Vollstreckungsgehilfen. Hexenjäger allgemein, aber die Templer vom Orden des Sigmar im speziellen sind erbitterte Widersacher der Schwesternschaft des Sigmar und sehr gut in ihrer speziellen Form der Informationsbeschaffung.1

Zu den Hexenjägern gehören:

Verständlicherweise können auch Mitglieder der Inquisition, und somit der Templer vom Orden des Sigmar zugleich insgeheim Anhänger des Solkan sein und in der Geheimpolizei der Kurfürsten arbeiten.

Unter Sigmar- und Solkan-gläubigen Hexenjägern sind Selbstkasteiung und strenge Askese gängige Praxis, um sich gegen die Verlockungen des Chaos zu stählen. Infolge dessen üben sie auf Flagellanten eine gewisse Anziehungskraft aus.

Gerade unter den Einzelgängern ziehen viele als Söldner durch die Alte Welt, und lassen sich von Menschen und Zwergen - seltener auch von Elfen - anheuern, wenn es gegen die Mächte des Untods oder des Chaos geht.

Hexenjäger sind fast immer finstere Männer, häufig Fanatiker, und werden in der Bevölkerung zu Recht gefürchtet: Sie können durch ihre Anklagen jeden und jede, die sie für einen Ketzer, Anhänger eines verbotenen Kultes, eine Hexe einen verderbten Zauberer oder gar einen Nekromanten halten, auf die Folterbank und auf den Scheiterhaufen bringen. Bei weitem nicht alle, die von Hexenjägern zum Flammentod verurteilt werden, sind wirklich schuldig, und manchmal reicht ein unbedachtes Wort, eine gedankenlose Geste oder eine flüchtige Zufallsbekanntschaft mit einem Schergen der finsteren Mächte aus, um ergriffen und exekutiert zu werden.

Zudem gibt es auch Schurken, die dem Handwerk des Hexenjägers nachgehen, und gezielt wohlhabende Außenseiter anklagen und verurteilen, um dann deren Vermögen "beschlagnahmen" zu können. Werden diese Betrüger allerdings erwischt, droht ihnen selbst die Todesstrafe, da es andererseits nach imperialem Gesetz ein todeswürdiges Verbrechen darstellt, sich widerrechtlich als Hexenjäger auszugeben.

Hexenjäger arbeiten oft in so genannten Hexenjägerbünden zusammen.1

Natürlich findet man Hexenjäger auch in tosenden Schlachten, bei denen sie sich den Feinden Sigmars entgegenwerfen. Sind sie sonst auch gefürchtet, so werden sie in solchen Situationen mit offenen Armen empfangen. Selbst in einem solchen Gemenge ist es normalerweise ein einzelnes Ziel in der feindlichen Armee, dass sich der Hexenjäger auserkoren hat, um es zur Strecke zu bringen.2

Ausrüstung

Hexenjäger führen nicht selten ein Sammelsurium an arkanen Siegeln, heiligen Talismanen und Schutzamuletten mit sich, die sie vor bösartiger Zauberei schützen können. Daneben sind angespitzte Pfähle, mit dreifach gesegneten Silberkugeln geladene Pistolen und mit Gebeten verzierte Rapiere oft bei ihnen zu finden.2

Berühmte Hexenjäger der Geschichte

Johann van Hal (Grafik).jpg

Modelle

Hexenjäger
Hexenjäger
(5. Edition, Warhammer Quest Miniatur)
Johann & Willhelm,
legendäres Söldnerregiment
Hexenjäger, Modell für Warhammer Fantasy 8. Edition
2 Inquisitoren der Hexenjäger (für Mortheim)
Hexenjäger mit Armbrust (für Mortheim)
3 Hexenjäger (für Mortheim)

Quellen