Skavensklaven

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skavensklaven der Skaven (6. Edition)

Sklaven sind die mit Abstand zahlreichste Gruppe innerhalb der Gesellschaft der Skaven. Sie setzen sich sowohl aus den Reihen der Überlebenden unterlegener Kriegerklans als auch aus Kriegsgefangenen aller anderen Völker - vorallem aber Goblins, Menschen und Zwergen - zusammen. Sklaven werden für Warpsteinmünzen gehandelt und mit den Brandzeichen ihrer neuen Besitzer markiert. Nach dem sie erst einmal Sklavenkragen und Ketten tragen, ist das Dasein eines Skavensklaven meist eine Aneinanderreihung von Demütigungen und Grausamkeiten, und die einzige Gnade, die er noch zu erwarten hat, ein baldiger Tod.

Die Skavengesellschaft könnte ohne Sklavenarbeit nicht funktionieren. Die Sklaven werden für zahllose niedere Arbeiten herangezogen - zum Graben neuer Tunnel ebenso, wie zum Ernten schwarzen Korns, das tatsächlich in den Zombiesümpfen um Skavenblight wächst, zum Antreiben der gewaltigen Laufräder der Aufzüge genauso, wie zum Schürfen in Warpsteinminen. Hunger, brutale Behandlung und der ständige Kontakt mit Warpstein sorgt dafür, daß ihre Lebenserwartung denkbar gering ist. Außerdem dienen Sklaven auch als Testobjekte für die höllischen Erfindungen des Klan Skryre, chirurgische Experimente des Züchterklans oder neue Seuchen des Seuchenklans, bei dem die Sklaven den geringschätzigen Beinamen Eiterbeulen tragen.1 Bei Bedarf finden sie schließlich auch als Futter für die Rattenoger oder ihrer mitleidlosen Herren selbst Verwendung.

Skavensklaven (Metall, 4. Edition)

Schließlich werden Skavensklaven auch als Kanonenfutter auf dem Schlachtfeld eingesetzt. Während Skaven sonst keinen Unterschied zwischen Sklaven der verschiedenen Rassen machen, setzen sie im Kampf bevorzugt versklavte Artgenossen ein, da Menschen oder Goblins zu leicht überlaufen könnten. Häufig werden sie an einander gekettet vor der Hauptmacht der Horde hergetrieben, um feindliches Feuer von den wertvolleren Regimentern abzulenken. Sklavenregimenter sind oft mit den schäbigsten Handwaffen, morschen Knüppeln und stumpfen Messern aber manchmal auch mit Speeren oder mit Schleudern ausgerüstet. Obwohl ihre Kriegsherren sie als völlig entbehrlich einstufen, können diese minderwertigen Truppen gelegentlich sogar Eliteregimenter des Feindes binden und manchmal unter dem Kommando eines geschickten Pfotenführers - wie ihre Regimentschampions genannt werden - sogar einen entscheidenden Beitrag zum Sieg ihrer Horde leisten.

Skaven des Tiefenreichs
Kommandanten Rattendämon · Kriegsherr · Grauer Prophet
Helden Warlock Techniker · Häuptling · Seuchenpriester
Kerneinheiten Klanratten · Waffenteams · Sturmratten · Skavensklaven · Schattenläufer · Riesenratte · Rattenschwärme
Eliteeinheiten Gossenläufer · Rattenoger · Seuchenmönche · Seuchenschleuderer · Jezzailteams · Giftwindkrieger
Seltene Einheiten Höllengrubenbrut · Todesrad · Warpblitzkanone · Seuchenklauenkatapult · Höllenglocke
Besondere Charaktermodelle Skrolk · Thanquol und Knochenbrecher · Ikit Krallenhand · Skrotz · Quiek Kopfjäger · Snikch · Tretch Feigschwanz · Kwietsch Nagzahn

Quellen