Marco Colombo

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Modell Marco Colombos

Der Entdecker, Söldnergeneral und Handelsprinz Marco Colombo, auch Marco Columbo1 «entdeckte» Lustria - obwohl die Norse ja schon lange vorher dort gewesen waren, und die Kolonie Skeggi gegründet hatten.


"Jetzt kehre ich nach Lustria zurück - ich hoffe nur, dass es dort tatsächlich so viel zu sehen gibt, wie ich das letzte mal behauptet habe. Es heißt, dass viele den Geschichten glauben und dieses Land des Goldes selber sehen wollen. Ich bin Fischfutter, wenn sie da nichts finden..."

+++Marco Colombo+++


Geschichte

"Oh, wir sind alle ganz tief drin! Ich habe jede Menge Armeen gesehen, überall im Dschungel, die miteinander kämpfen und fies zueinander sind. Das Gold ist hier, Berge davon, aber alles was sie nun wollen ist kämpfen! Das wird nur alles in Tränen enden, so viel ist sicher!"

+++Marco Colombo+++

Seine erste Reise wurde von dem Exil-Fürsten Trantios Orlando finanziert, der zu der Zeit in den Diensten von Remas stand. Marco brach mit den Schiffen «Nino», «Bimbo» und «Pintolaga» 1492 IC auf, steuerte an Arabia vorbei in Richtung Südwest und erreichte dank einer von einem Norsesöldner erworbenen Karte tatsächlich Lustria - wenn auch weit südlich von Skeggi. Grund für diese Reise war, das nach den Überfällen der Dunkelelfen, die Wut in zahlreichen Familien Tileas kochte, und man Rache nehmen wollte. Niemand wußte jedoch, woher der Feind kam, und die Meerelfen hüllten sich in Schweigen. In der Neuen Welt gelang es ihm, mit den Echsenmenschen in Tlax Handel zu treiben (nicht zuletzt, weil er ihnen gefangene Skaven als Opfer überließ). Seine Ankunft war, nach dem der Stern Ichtli 15 mal seinen oberen Scheitelpunkt durchquert hat, in der Prophezeiung von Zholc-Tlapoc angekündigt worden1

Er wurde Zeuge, wie die Saurus und Skinks jene Dunkelelfenstreitmacht auslöschten, die 1487 Remas verheert hatte, und ließ sich mit seinen Söldnern vom örtlichen Magierpriester anheuern, um die Tempelstädte gegen Piraten zu verteidigen. Als seine Männer meuterten, und sich mit seinen Schätzen aus dem Staub machten, fingen die Echsenmenschen die Meuterer für Marco ein, und brachten ihm sein Eigentum zurück.


"Wir kommen auf See gut vorran, und ich glaube, wir werden das Land des Dschungels vor den Narren erreichen, die uns folgen. Letzte Nacht sahen wir die Segel zahlreicher Schiffe hinter uns, so das mir scheint, dass wir nicht die einzigen sind, die diesen Weg nehmen."

+++Marco Colombo+++


Schließlich er kehrte mit unwahrscheinlichen Reichtümern in die Alte Welt, nach Tilea zurück. Dort setzte er sich dann an die Spitze der demoralisierten Söldnerarmee seines tödlich verwundeten alten Gönners Orlando und stürzte mit Erfolg die korrupte Republik in Trantio. Er rief sich selbst zum Fürsten des Stadtstaates aus und heiratete die Tochter Orlandos. Später organisierte er dann mehrere weitere Expeditionen nach Lustria, in deren Verlauf er schließlich auch Skeggi erreichte. Außerdem führte er seine Söldnerarmee mehrfach gegen rivalisierende Stadtstaaten und finanzierte zwei Expeditionen über das Apuccini Gebirge.


"Endlich sind wir gelandet, an einem großen Strand, der wie meine alte Heimat aussieht. Ich werde hier ganz wehmütig und will ihn mir immer wieder ansehen, aber dennoch sehe ich kein Skeggi. Zweimal war ich schon hier, um es zu finden, aber stets Lande ich am falschen Ort. Schwer zu finden, oder?"

+++Marco Colombo+++


Bevor Marco Colombo zu seiner ersten Reise nach Lustria aufbrach, hatte er bereits mehrere Handelsfahrten nach Arabia unternommen. Dort erwarb er unter anderem in Lashiek ein Arabisches Pergament mit einer verblichenen Karte, deren Rückseite alte Schriftzeichen aus Khemri zieren, und die feindliche Magie bannen kann.

Von seinen Reisen brachte er einen lustrianischen Weinkürbis und ein Schlangenstein genanntes Juwel mit, und zudem nennt er ein kostbares Navigatorenteleskop und eine Hand-Armbrust sein Eigen, von denen er sich nie trennt.


"Jetzt sind wir im Dschungel, und ich kann nicht behaupten, das es mir besonders gefällt. Insekten und andere Viecher beißen und jucken. Ich kann mich nicht erinnern, das es das letzte mal auch so schlimm war. Die Männer und ich sind tief in den Dschungel vorgedrungen und haben viel Gold gefunden, also sind sie glücklich. Ich frage mich, ob hier derselbe große Echsenherr herrscht. Er war ganz in Ordnung - vielleicht können wir wieder Handel treiben?"

+++Marco Colombo+++

Marco Colombo gilt als herausragender Jäger, und es heißt das viele Trophäen erlegter Monster bei ihm zu Hause stehen.

Anmerkungen

Dieses Modell war ein Besonderes Charaktermodell im Spiel Warhammer.

Marco Colombo stellt ganz offensichtlich eine Version Christoph Kolumbus' in der Warhammerwelt dar. Der Name des "Entdeckers" Lustrias ist eine Kombination aus den Namen des Entdeckungsreisenden Marco Polo und Christoph Kolumbus'.

Die Regeln für Marco Colombo waren im Armeebuch Söldner 5. Edition enthalten, aber es gab damals keine Miniatur des tileatischen Entdeckers. Diese wurde erst während der 6. Edition zunächst von Games Workshop Spanien als limitiertes Modell herausgebracht, für das es auf der spanischen Internetseite von Games Workshop auch Regeln (in spanischer Sprache) gab. Games Workshop Deutschland und England boten die limitierte Miniatur dann später während der Lustria-Kampagne im Sommer 2005 an, ohne daß jedoch aktuelle Regeln auf Deutsch oder Englisch erschienen.

Quellen