Seegarde von Lothern

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Seegarde, auch Seewache von Lothern ist die stehende Armee der Provinz Eataine auf Ulthuan, welche die sagenhaft reiche Hauptstadt und die Küsten gegen Piraten und Plünderer - etwa aus Norsca - verteidigt. Sie wird manchmal auch als Seewache bezeichnet.

Geschichte

Während des Sturm des Chaos trug die Seewache unter ihrem obersten Admiral Aislinn den Kampf zu den Feinden, in dem sie die Küsten Norscas überfiel, und so zahlreiche Sippen und Stämme der Chaosbarbaren daran hinderte, sich Archaons Armeen anzuschließen.

Entstehung

Wann und in wessen Auftrag die Seegarde gegründet wurde ist nicht sicher überliefert, doch wird es in der Regierungszeit der letzten beiden Phönixkönige gewesen sein, da vorher Lothern noch ein Fischerdorf war.

Organisation

Neben der eigentlichen Seegarde Lotherns, den bei der Seewache Seeschatten genannten Schattenkriegern und den Matrosen sowie Repetierspeerschleudern ihrer Schiffe gehörten auch Riesenseeadler, Seedrachen sowie Sturmweber und Nebelrufer, die spezialisierten Schiffs-Magier der Meerelfen zu ihren Truppen.

Bedeutung

Militär

Neben der Verteidigung von Lothern bildet sie die Besatzung der Falkenschiffe, Adlerschiffe, Drachenschiffe und anderen schlanken Segler der Hochelfen, welche die gesamte Warhammerwelt umsegeln. Vermutlich bilden diese Korps aus Matrosen auch einen wichtigen Teil der Wachen der Elfenkolonien.

Anders als die restlichen Bürgermilizen aus Eataine ist die Seegarde nur aus Lothern und den Elfenkolonien. Sie ist stets auf voller Mannstärke, und wird nicht nur in Notfällen zusammengerufen, wie es für die Bürgermilizen üblich ist.

Ausrüstung

Die Regimenter der Seegarde tragen leichte Rüstung und meist ein Schild1. Die Seegardisten sind mit Bögen1 und Speeren bewaffnet, und können mit den Speeren aufgrund ihrer überragenden Disziplin aus mehr Reihen als andere Infanteristen kämpfen1, S. 50,49. In früheren Zeiten kämpften sie auch in gemischter Formation, d. h. das erste Glied eines Regiments setzt die Bögen ein, während die hinteren Glieder mit Speeren kämpfen (aus drei Gliedern) - was sie sehr schlagkräftig macht. Es ist aber früher auch schon vorgekommen, das sie aus mehreren Reihen gleichzeitig schossen, oder gleich aus drei Reihen mit Speeren attackieren.

Bekannte Seegardisten

Personen

Unterarten

Miniaturen

Während in der 7. Edition die Seegarde noch mit den Miniaturen der Speerträger-Plastik-Regimentsbox darzustellen war, die hierfür Bögen und Pfeilköcher zum auf den Rücken tragen sowie die charakteristischen Schilde mit der Seedrachenheraldik enthielt, haben sie in der "Schlacht auf der Blutinsel"-Box, dem Starterset für die 8. Edition, eigene Miniaturen erhalten, welche ohne Wahlmöglichkeit mit Bogen, Speer und Schild ausgestattet sind.

Anmerkungen

Mit der Seewache erhielten die maritimen Streitmächte der Hoch- bzw. Meerelfen von Eataine im Rahmen der "Sturm des Chaos"-Sommerkampagne eine eigene Armeeliste.

Siehe auch

Hochelfen
Kommandanten Prinz · Erzmagier · Gesalbter des Asuryan · Lehrmeister von Hoeth
Helden Edler · Magier · Drachenmagier von Caledor · Seeherr von Lothern · Zofe der Immerkönigin
Kerneinheiten Speerträger · Bogenschützen · Seegarde von Lothern · Silberhelme · Ellyrianische Grenzreiter
Eliteeinheiten Löwenstreitwagen von Chrace · Weiße Löwen · Schwertmeister von Hoeth · Schattenkrieger · Phönixgarde · Drachenprinzen von Caledor · Himmelssegler von Lothern · Tiranoc Streitwagen
Seltene Einheiten Adlerklauen · Riesenadler · Flammensäulen-Phönix · Frostherz-Phönix · Schwestern von Avelorn
Besondere Charaktermodelle Tyrion · Teclis · Eltharion · Alith Anar · Alarielle · Korhil · Caradryan · Belannaer · Imrik

Quellen