Teclis

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Teclis (* ????, + ????) ist ein Elf und lebt in Ulthuan im Imperium.

Teclis
Unknown-person.jpg
Beruf
Hoher Lehrmeister
geboren
Besonderheiten
Bruder von Tyrion


Allgemeines

Teclis ist der Hohe Lehrmeister und Wächter des weißen Turms von Hoeth auf Ulthuan, unumstritten der Meister der Weißen Magie. Er ist der Bruder des Tyrion, Sohn von Arathion sowie ein Nachfahre des großen Aenarion.

Auf ihm lastet der Fluch seiner Ahnenreihe, welcher in gebrechlich und schwächlich aussehen lässt, blass, hager und dunkel. Er gilt als ausgesprochen neugierig, voller Häme und Bitterkeit, kränklich und schwindsüchtig. Doch da er von der Hand des Schicksals berührt worden ist, ist er zu großen Taten fähig und einer der mächtigste Magier seiner Zeit.

Lebenszeit

2173 IC kehrte der Hüter der Geheimnisse N'Kari nach Ulthuan zurück, um sich an den Erben Aenerions zu rächen, der ihn vor sechstausend Jahren vernichtet hatte. Nach vielen Schlachten waren schließlich nur noch die Zwillinge Tyrion und Teclis übrig. Sie wurden im Schrein des Asuryan von einem Elfenheer und der Phönixgarde beschützt. Doch all diese Soldaten konnten das Vordringen des Dämonen nicht verhindern, sodass es schließlich zum Duell zwischen Tyrion und N'Kari kam, während Teclis ihn mit magischen Flammen angriff. Dies lenkte N'Kari lange genug ab, sodass Tyrion mit Hilfe der Flamm des Asuryan den Dämonen besiegen konnte. 5

Er hatte eine wichtige Rolle in den Dunkelelfenkriegen, der bisher größten Invasion der Druchii und besiegte dabei unter anderem einen großen Dämon des Slaanesh. Anschließend sammelten sich die Armeen der Hochelfen und Teclis und Tyrion begannen eine letzte verzweifelte Schlacht auf ihrem eigenen Heimatkontinent, um den Dunkelelfen Herrscher Malekith zurückzuschlagen, die als Schlacht um die Finuval-Ebene bekannt wurde. Er focht in einem Zweikampf gegen den Hexenkönig der Dunkelelfen und besiegte diesen schließlich.

Teclis eilte danach mit Pieter Lazlo zu Magnus dem Frommen und kämpfte dort gegen die Chaosinkursion und gründete die Magieorden im Imperium und die Magierakademie in Altdorf anregte.

Schließlich reiste er gemeinsam mit Gotrek & Felix durch das Wegenetz der Alten nach Albion um es dort für immer zu verschließen. Zuvor hatte ihn sein Bruder dringend gewarnt, er dürfe nicht gegen das Verbot verstoßen, es zu betreten.

Noch heute ist er häufig in der Warhammerwelt unterwegs und stand bereits in Cathay als auch in Lustria den Menschen und Elfen zur Verteidigung gegen das Chaos zur Seite, und auch Kämpfe direkt im Land des Chaos, der Chaoswüste sind überliefert.

Krieg in den Grenzgrafschaften

Siehe Krieg in den Grenzgrafschaften

Teclis reiste gemeinsam mit seinem Bruder bis nach Nagashizzar um Aliathra, das Immerkind, aus den Händen Manfred von Carstein zu befreien.6.1

Die Letzten Tage

Siehe Die Letzten Tage und Nagashs Rückkehr

Als die Brüder von ihrer Mission zu Beginn der Letzten Tage zurückkehrten, fanden sie Ulthuan von Dämonen belagert und seine Einwohner zerstritten vor. Teclis war angewidert von den Intrigen der Fürsten, insbesondere Imrik von Caledors und versuchte sofort Finubar in seinem Turm zu erreichen.6.1

Der Phönixkönig war im Turm des Himmlischen Lichts durch mächtige Zauber geschützt, doch Teclis gelang es nach Tagen der Vorbereitung den Turm zu betreten. Als er um Mitternacht den Turm am selben Tag wieder verließ, war er leichenblass.6.1

Schließlich konnte er seinen Bruder davon überzeugen die Führung der elfischen Streitkräfte zu übernehmen, obwohl dieser lieber Aliathra retten wollte. An seiner statt zog ein kleines Heer unter der Führung von Eltharion, Eldyra und Belannaer aus, um das Immerkind zu retten, während die Brüder auf Ulthuan die Dämonen bekämpften.6.1

Zeitalter der Mythen

Siehe Zeitalter der Mythen

Teclis erschuf zusammen mit Tyrion, Malekith und Morathi einen mächtigen Zauber der den Gott Slaanesh gefangen halten sollte.7

Ausrüstung

Teclis ritt - wenn es sich nicht vermeiden ließ - auch auf einem Greif, und nennt eine Reihe kostbarer magischer Artefakte sein eigen: Den Lileath Mondstab, die Kriegskrone von Saphery, die Schriftrolle von Hoeth, Tränke der inneren Stärke und das Schwert des Teclis, wobei letzteres zuweilen von der Rüstkammer des Phönixkönigs an andere verdiente Edle der Asur verliehen wird.

Familie

 
 
Morathi
 
Aenarion
 
 
 
 
 
Astarielle
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Allisara
 
Malekith
 
Morelion
 
 
 
Yvraine
 
Bel Shanaar
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kind
 
 
 
Immerkönigin
 
Caledor I
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kind
 
 
 
Immerkönigin
 
Caledor II
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Auaralion
 
 
 
Immerkönigin
 
Caradryel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannte
Generationen
 
 
 
Immerkönigin
 
Tethlis
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Immerkönigin
 
Bel-Korhadris
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Immerkönigin
 
Aethis
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Immerkönigin
 
Morvael
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Arathion
 
 
 
Estrielle
 
Bel-Hathor
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Teclis
 
Tyrion
 
Alarielle
 
Finubar
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aliathra
 



Zusätzliche Informationen

Miniaturen

Teclis (4. & 5. Edition)
Teclis (6. & 7. Edition)
Götter der Reiche der Sterblichen
Inkarnationen Alarielle - Gorkamorka (Gork und Mork - Große Spinne - Sun-eater) - Grimnir - Grungni - Malerion - Nagash - Sigmar - Teclis - Tyrion
Gottbestien Argentine - Behemet - Chimerac - Dracothion - Hydragos - Ignax - Nyxtor - Vulcatrix - Vytrix - Ymnnog
Chaosgötter Große Gehörnte Ratte - Hashut - Khorne - Necoho - Nurgle - Slaanesh - Tzeentch
Sonstige Bad Moon - Khaine - Kurnoth - Y'ulea

Anmerkungen

Dieses Modell ist ein Besonderes Charaktermodell im Spiel Warhammer. In der 5. Edition war ein Zauber der Weißen Magie - "Blendwerk des Teclis" nach ihm benannt.

Quellen