Bogen

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bogen ist die verbreitetste Fernkampfwaffe der Warhammerwelt.1 Man findet ihn in den Händen der Kisleviten ebenso, wie bei den Bretonen, wo nur Gemeine Bögen benutzen dürfen, da die Ritter Fernkampfwaffen verachten, und im Imperium, wo er ungeachtet der Entwicklung von Schwarzpulverwaffen nach wie vor bei den imperialen Bogenschützen in Gebrauch ist.

Orks verwenden ebenfalls Bögen, obwohl sie vergleichsweise schlechte Schützen sind - aber das gilt für die Skelettkrieger Khemris genauso, die auch im Untod noch für ihre Gruftkönige kämpfen, wie sie es bereits zu Lebzeiten getan haben (wobei sie allerdings z. T. Vipernpfeile benutzen).

Goblins und Skinks sowie Halblinge und verschiedene Reiter verlassen sich statt auf Bögen auf Kurzbögen, während Hochelfen und Waldelfen die qualitativ hochwertigeren Langbögen benutzen.

Die Menschen Tileas , Zwerge und Dunkelelfen verwenden dagegen keine Bögen sondern verlassen sich auf Armbrüste bzw. Repetierarmbrüste.

Quellen