Armbrust

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Armbrust ist der logische Nachfolger des Bogens und wird von spezialisierten Armbrustschützen verwendet. Eine Armbrust besteht im wesentlichen aus dem Bogen und der Säule die den Abschußmechanismus beinhaltet. Verschossen wird ein Bolzen, der in der Lage ist auch Rüstungen zu durchschlagen. Armbrüste sind in der gesamten alten Welt verbreitet und werden oft vom Imperium, von Söldnern und den Zwergen verwendet. Außerdem benutzt ein legendäres Regiment von Söldner-Orks, das sich Rugluds Rüstige Schützen nennt, erbeutete Zwergenarmbrüste. In Tilea ist die Armbrust die Fernkampfwaffe, und einen Bogen benützt dort niemand mehr.

Die Dunkelelfen haben eine besondere Variante der Armbrust, die sogenannte Repetierarmbrust, welche über eine höhere Schussfrequenz aber eine geringere Durchschlagskraft verfügt.

Die Armbrust des Imperiums wird bereits mindestens seit dem Jahr 2000 IC aus Stahl gefertigt und haben häufig einen Kurbelmechanismus zum einfacheren Spannen.1

Anmerkung

Vor der 4. Edition setzten auch Chaoszwerge und Bretonen Armbrüste ein, und bis zur 5. Edition gab es sowohl Skelettkrieger als auch Orks mit Armbrüsten.

Quellen