Phönixgarde

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phönixgarde

Die Phönixgarde der Hochelfen besteht aus den Kriegermönchen des Schreins des Asuryan auf der Insel der Flammen, die im Inneren Meer genau nördlich Lotherns liegt. Die Verteidigung dieses Heiligtums und der Pilgerer dieser Insel ist ihre Hauptaufgabe. Diese hoch trainierten Elitekrieger haben geschworen, den Tempel bis zum Tod zu verteidigen. Sie legen ein striktes Schweigegelübde ab, da sie Zeit und Stunde ihres Todes in einem Flammenorakel in einer geheimen Kammer der Tage tief im Inneren der Pyramide, welche die Ewige Flamme birgt, gesehen haben. Es gibt ganze Legionen von ihnen, doch sind ihre Aufgaben mannigfaltig. Ohne das sie jemand gerufen hätte, erscheinen sie am Todestag bei dem gestorbenen Phönixkönig und bringen sie auf Weißen Barken auf ihre letzte Reise zur Insel der Toten zu schicken, und dem entsprechend sind sie nur selten auf den Schlachtfeldern außerhalb Ulthuans anzutreffen. Auch geleiten sie den neue gewählten Phönixkönig sicher zum Schrein des Asur.

Ihr vollständiges Schweigen in Mitten der Schlacht wirkt auf ihre Gegner häufig noch weit beängstigender, als ihre mächtigen Hellebarden, die sie so meisterlich führen. Sie tragen stehts ihre Roben mit aufgestickten Flammen, die für Asuryans Flammen stehen. Dies hat mit dem Schwur der Stille zu tun, den jeder Gardist ablegt, nachdem er die Kammer der Tage betreten hat. Die Legionen der Phönixgarde waren eine der wichtigsten Streitkräfte von Caledor I. Sie werden von dem Hauptmann der Phönixgarde geführt. Momentan hält Caradryan diesen Posten.

Phönixgarde der Hochelfen (4. Edition, in Begleitung eines Magiers und eines Edlen)
Phönixgarde der Hochelfen von Ulthuan (6. Edition)
Phönixgarde der Hochelfen (8. Edition)

Quelle