Khemrische Kriegssphinx

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Khemrische Kriegssphinx in der Schlacht[1]

Khemrische Kriegssphinxe sind riesige löwenhafte Konstrukte.

Allgemeines

Elitekrieger der Gruftkönige oder die Könige selbst nutzen sie als riesenhafte Reittiere in der Schlacht. Wer das Pech hat in Reichweite zu stehen wenn sie sich aufbäumt wird als roter Sprühregen über seine von der Wucht zu zu Boden geschleuderten oder zerschmetterten Kameraden verteilt und bleibt als rote Kruste an dn furchterregenden Pranken haften. Da kein Nekrotekt das Werk eines Vorgängers nur kopieren, sondern an Pracht, Größe usw. übertreffen will, gleichen sich keine zwei Kriegssphinxen völlig, einige haben mit Gift gefüllte Skorpionschwänze während andere Flammen speien. Sollte doch eine dieser untoten Kostrukte zerstört werden so werden die Bruchstücke eingesammelt und von den Nekrotekten wieder zusammengesetzt. [1]

Geschichte

Erstmalig in Khemri gefertigt sollten sie die inneren Heiligtümer der Gruftkönige bewachen. Mit der Zeit verlangten andere Könige ähnliche steinerne Wächter und so dauerte es nicht lange, bis in beinahe allen Pyramiden Nehekharas Kriegssphinxe Wache hielten. Während der König schlief, so erzählt man sich, streiften die Sphinxe durch die riesigen Hallenartigen Kammern und machten Jagd auf Eindringlinge. Einige Könige ließen sogar ihren Sarkophag durch eine eigens angefertigte Kriegssphinx bewachen. Erwachte der König ritt er an der Spitze seiner Armee auf einer Kriegssphinx in den Krieg. In der Schlacht ist es den Feinden fast unmöglich diese monströsen Reittiere zu beschädigen geschweige zu zerstören da lediglich ein besonders guter Schlag oder der Treffer einer Kriegsmaschine ihnen Schaden zufügt. Alle die eine Khemrische Kriegssphinxe angreifen werden von Krallen aus Stein getroffen und in der Regel mit zerschmetterten Gliedern davongeschleudert oder von riesigen Kiefern zerfetzt als wären sie Papyrus.[1]

Einer Khemrischen Kriegssphinx in der Schlacht gegenüber zu stehen ist eine schreckliche Vorstellung. All jene Feinde Nehekharas, die nicht Sofort die Flucht ergreifen, werden von steinernen Klauen einfach beiseite gefegt oder von riesigen Kiefern zerfetzt. Dies macht jedoch nur einen Bruchteil ihrer zerstörerischen Macht aus. Bäumt sie sich auf, sind die in ihrem Schatten erstarrenden Feinde dem Tode geweiht. Mit donnernder Gewalt schmettern ihre Vorderglieder herab und werfen die umstehenden Feinde mit knochenzerschmetternder Gewalt zu Boden.[1]

Wenn eine Kriegssphinx nicht von einem Gruftkönig oder einem Gruftprinz in die Schlacht geritten wird, wird sie von vier Gruftwächtern bemannt.[1]

Bekannte Sphinxe

Miniaturen

Kriegssphinxen wurden im Armeebuch der Gruftkönige der 8. Edition von Warhammer Fantasy Battles neu eingeführt. Games Workshop hat einen Kunststoffbausatz veröffentlicht, aus dem man wahlweise eine Khemrianische Kriegssphinx oder eine Nekrosphinx bauen kann.[2]

Siehe auch

Gruftkönige von Khemri
Kommandanten Gruftkönige · Hohepriester des Todes
Helden Gruftprinz · Gruftherold · Priester des Todes · Nekrotekt
Kerneinheiten Skelettkrieger · Skelettbogenschützen · Skelettreiter · Skelettbogenreiter · Skelettstreitwagen
Eliteeinheiten Grabwächter · Nekropolenritter · Gruftskorpion · Ushabti · Grabschwärme · Todesgeier · Khemrische Kriegssphinx · Grabjäger
Seltene Einheiten Nekrolith-Koloss · Hierotitan · Nekrosphinx · Schädelkatapult · Lade der verdammten Seelen
Besondere Charaktermodelle Settra · Khalida Neferher · Arkhan · Khatep · Nekaph · Apophas · Ramhotep

Quellen