Blutkessel

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hexenpriesterin am Blutkessel

Ein Blutkessel ist ein uraltes Artefakt aus längst vergangenen Tagen, als die Götter noch auf der Erde wandelten. Er ist ein Geschenk von Khaine, dem Gott des Mordes, an seine Bräute und in ihm liegt das Geheimnis ewiger Jugend und Schönheit. Wenn dieser Kessel mit dem frischem Blut ihrer Opfer gefüllt wird, kann eine Braut des Khaine ein Bad in ihm nehmen, wodurch sie ihre Lebenskraft und Jugend wiedergewinnt.

In der Hexennacht werfen die Hexenkriegerinnen außerdem die in den Städten der Druchii geraubten Kleinkinder in die Kessel, und nur jene, die unversehrt wieder Auftauchen werden von ihnen aufgezogen, um Assassinen zu werden, während alle andere Opfer für den Blutbefleckten Gott sind. Diejenigen Blutkessel, welche die Jahrtausende überlebt haben, werden im Großen Tempel zu Ghrond aufbewahrt, bewacht von den Hohepriesterinnen des Kults. Sie werden nur in Zeiten großen Blutvergießens in die Schlacht geführt, wenn die Sekte des Khaine in der Armee der Druchii auffallend stark vertreten ist.

Obwohl das Blut geopferter Sklaven und Gefangener vorallem den Hexenkriegerinnen, Hexenköniginnen und natürlich Morathi selbst dient, um darin zu baden, finden die Dunkelelfen auch noch andere Verwendungen für den Lebenssaft ihrer Feinde: So wird die als Hexenbräu berüchtigte Kampfdroge, mit der sich die Hexenkriegerinnen in noch wildere Raserei versetzen, vor allen Dingen aus dem Blut der Geopferten destilliert, und wenn die Städte der Druchii belagert werden, ist es nicht unüblich, daß die Verteidiger Blutfeuer, das mit Giften versetzt ist, auf die Angreifer hinab kippen.

Miniaturen

klassicher Blutkessel der Dunkelelfen mit Hexenpriesterin (5. Edition)
Der Blutkessel der Hexenkriegerinnen (6. Edition)

Das klassische Modell des Blutkessels der Dunkelelfen aus der 5. Edition war noch mobil und konnte auf seinen Eisen- und Bronzerädern in die Schlacht gerollt werden und verfügte an der Front über bösartige Rammsporne. Es wurde von Aly Morrison und Norman Swales designt.

Die Aktuelle Version des Blutkessels in der 6. Edition lässt sich dagegen - ein mal aufgestellt - während einer Schlacht nicht mehr bewegen. Dieses Modell wird von einem gewaltiges Standbild Khaela Mensha Khaine, des Blutbefleckten Gottes, überragt, das seinen sakralen Charakter und seine Position in den Tempeln des Mordgottes betont.

Quellen