Runenmagie

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Runenmagie ist die einzige Form von Magie, deren sich die Zwerge bedienen - wenn man einmal von den seltenen, verachteten und minderbegabten bis unfähigen Zwergenzauberern der Vergangenheit oder dem Exil2 und den Chaoszwergenzauberern absieht.

Im wesentlichen beinhaltet Runenmagie zwei verschiedene Bereiche:

Die Kunst der Runenschmiede geht nach den Überlieferungen der Dawi auf die Ahnengötter - insbesondere auf Grungni - zurück, und auch die letzten erhaltenen Runenambosse - geschmiedet von Kurgaz aus über den Feuern des Donnerberges geschmolzenem Gromrilerz - sind unbezahlbare Artefakte aus unendlich lange zurückliegender Zeit.

Magische Runen

Auf dem Runenamboß werden Runen geschmiedet...

Den obwohl in den Jahrhunderten viel Wissen verloren ging, sind zwergischen Runesmith Apprentice2, Runenschmieden, Runenmeistern und natürlich auch erst recht dem Runengroßmeister eine Vielzahl magischer Runen bekannt, die sie entsprechend den Runengesetzen schmieden können. Diese werden nach Verwendungszweck in Gruppen aufgeteilt:

Runenmagische Gegenstände anderer Völker

Viele der mächtigsten magischen Waffen und anderer Ausrüstung anderer Völker wie Elfen oder Menschen wurde in Wahrheit auch von den Zwergen erschaffen.3

Von Thungni's Runes abgesehen, welche in die Hände der Menschen gelangt sind. 2

Quellen