Xlanhuapec

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage von XYZ

Xlanhuapec ist die zweite erbaute Tempelstadt der Echsenmenschen und wird auch "Stadt der Nebel" genannt.

Lage

Sie liegt mittig in Lustria, im Westen befindet sich Chaqua, im Süden Quetza im Osten Huatl, zwischen den Quellflüssen des Qurveza.6 Im Nordosten grenzen die Moskitosümpfe an das Gebiet der Stadt.6

Heute

Xlanhuapec ist eine der wenigen noch bewohnten Tempelstädte.

Geschichte

um -10000: die Stadt wird gegründet

901 IC Der Xaki-Stern wird vom Chaosmond verschlungen und Arbeiter aus Xlanhuapec beginnen mit dem Wiederaufbau von Huatl.

1721 IC Eine Armee der Dunkelelfen greift die Stadt an, kann aber im Massaker von Xlanhuapec7.1 zurückgeschlagen werden.

Im Jahre 1847 IC belagerte der bretonische Prinz Rodrik die Stadt und wurde in einem Gemetzel zurückgeschlagen.

Bekannte Herrscher und Helden

Die Position des Wächters der Ewigkeit wird in der Stadt von Chakax eingenommen.

Die Stadt war die Heimat des Slann-Magierpriesters Lord Zloc, der sein Heer von Sauruskriegern und Skinks zu einer Invasion Bretonias führte, die in der Schlacht von Chateau d'Or mündete, um von Herzog Gérard de Couronnes aus Lustria entwendete Goldtafeln zurückzuerobern. 4

Besonderheiten

Die Stadt ist von einem andauernden magischen Nebel umgeben, woher auch ihr Name stammt. Die Slann und Skinkschamanen der Stadt sind sehr talentiert in der Elementarmagie und halten die Stadt so ständig im Nebel. Dies geschieht durch eine nicht endende Intonation des Zaubers durch den Slann-Magierpriester.

Weiterhin wird die Stadt durch künstliche Wasser- und Luftelementare geschützt, die durch die Magie der Alten erzeugt wurden.

Quellen