Magnus II von Bildhofen

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Warpstone-logo.jpg
Die nachfolgenden Informationen entstammen Warpstone, einem nicht von GW lizenzierten, aber von Hogshead empfohlenen Fanzines. Teile des Magazins machte sich Hogshead und damit auch GW sowie Black Library zu eigen, in dem sie es in ihren Publikationen verwendeten und weiter und wieder veröffentlichten.


Graf Magnus II von Bildhofen war der Herrscher von Middenheim und Sohn von Gunthar von Bildhofen. Er bot seinem Vater Asyl nachdem er in Middenland abdanken musste. Er lebte von 2330 IC bis 2381 IC und war Regent von Middenheim von 2355 IC bis zu seinem Lebensende. Vermutlich war er der Erbauer des Middenpalastes. Laut Albrecht von Kauhafens «The Fall of the von Kräzburgers» wurde er, durch eine Vision des Ar-Ulric, einem guten Freund seines Vaters, der neue Graf. Kurz zuvor war Heinrich von Kräzburg in hohem Alter gestorben und dessen Sohn kurz darauf ermordet worden, wodurch die von Kräzburgers aus starben. Entfernte Verwandte wollte der örtliche Adel nicht akzeptieren. Magnus II heiratete Wanda von Krieglitz, die ältere Schwester von Leopold von Krieglitz. Beide bekamen drei Kinder, darunter Solveig von Bildhofen, die unüblicherweise den Titel erbte, und somit ihren zwei jüngeren Brüdern vorgezogen wurde. Während einer Jagd im Drakwald im Sommer biß ihn einer seiner eigenen Hunde. Die Wunde infizierte sich und Magnus II starb binnen Wochen.

Quellen