Hungerwald

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Hungerwald ist ein Wald im Norden Sylvanias südlich des Stirs. 1, 3

In ihm befindet sich die Ruine von Weisenfall.3

An seiner Grenze lag das Dorf Gratelsperg. Im Hungerwald kam es zu einer gemeinsamen Schlacht der Zwerge von Karak Azul und Truppen aus Westerland, Reikland und Talabecland, die von den drei Anwärtern auf den Imperialen Kaiserthron gesandt wurden. In der Nacht vor der Schlacht ermordete ein Assassine die anwesende Countess of Talabecland und schlitzte sie von Ohr zu Ohr auf. Die Zwerge waren sich sicher, das der Mörder von Konrad von Carstein kam, doch gab es auch hinweise auf den Count of Reikland. Während es zu einer Untersuchung und auch körperlich ausfälligen Debatten über den Schuldigen kam, attackierten die Untoten, gerüstet mit grünlichen Bronzeschilden und Schwertern. Die Menschen attackierten sich aufgrund des Mordes auch gegenseitig, was den Zwergen die Last des Kampfes aufbürdete. Einige der Menschen, darunter auch die Besatzungen der Kriegsmaschinen jedoch kämpften an der Seite der Zwerge gegen die Untoten. Am Ende des Tages war es Helmar von Marienburg, Sohn von Helmut von Marienburg, der mit dem Zwerg Grufbad Konrad von Carstein mit seinem Runenschwert erschlug. Hierdurch war auch der Tod von Goghbad gesühnt.2

Quellen