Runenklinge

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
(Weitergeleitet von Runenschwert)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tzeentch.JPG
Quellenlos/Fehlende oder unvollständige Quellen!

Dieser Artikel enthält zweifelhafte Informationen ungeklärter Herkunft!
Achtung Adept des LEXICANUM!
Hilf mit, in dem Du überprüfst, ob der Inhalt dem offiziellen Fluff von Games Workshop entspricht!
Finde wenn möglich Quellen, und trage sie am Ende des Artikels ein.
(Dies schließt auch Material aus dem Citadel-Journal, dem Magazin Warpstone und veraltete Informationen ein)

Runenklinge (imperialer Generals-Plastikbausatz 7. Edition)

Die Runenklingen wurden von Alaric Wirrkopf, einem Runenschmied der Zwerge, im Auftrag König Kurgan Eisenbarts für die Häuptlinge der menschlichen Stämme geschmiedet, die Sigmar die Treue geschworen hatten. Aus ihnen sollten später die Kurfürsten des Imperiums werden, deren zeremonielle Waffe die Runenklinge der jeweiligen Provinz waren.

Es hieß, die Herstellung der Runenklingen hätte um ein Vielfaches länger gedauert, als veranschlagt, da der beauftragte Runenschmied eine Abneigung dagegen hegte, Schwerter zu schmieden, so daß Alaric Wirrkopf sie erst im Jahre 100 IC an Imperator Hedrich überreichte. Es hieß ebenfals, Eisenklaues Waaagh!-Spalta wäre ursprünglich die erbeutete Runenklinge Sollands gewesen, welche die Zwerge jedoch Jahrhunderte später - lange nach Gorbad Eisenfausts Ende - dem Imperium zurückgaben.

Vor den Letzten Tagen wurde die Runenklingen des aufgelösten Kurfürstentums Drakenwald vom Imperator jeweils für einzelne Schlachten verdienten Helden der imperialen Armee anvertraut, während Kurt Helborg, der Reichsmarschall und Großmeister der Reichsgarde die Runenklinge von Solland führte.

Liste der Runenklingen

Quellen