Hexenmagier

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hexenmagier der Druchii (unveröffent- licht, Hydra-Reiter)
Hexenmagier der Druchii (4. Edition)

Die früher häufigen Hexenmagier, die in den Hohen Türmen über den Verliesen ihre Dunklen Kräfte praktizierten, werden seit einigen Jahrhunderten zu einer Seltenheit, da sie nicht mehr ausgebildet werden. Allerdings existieren neben den letzten uralten Zauberern aus Nagarythe in den Städten Naggaroths trotz des Verbotes durch den obersten Herrscher auch noch jüngere männliche Magiedilletanten, die sogenannten Schattenwirker. Deren Treiben wird jedoch nur solange stillschweigend geduldet, wie ihre magischen Fähigkeiten zu schwach ausgeprägt sind, um eine Bedrohung für Malekiths Macht zu sein. Seit wenigen Jahrhunderten ist es nur noch weiblichen Dunkelelfen möglich, zu Magiern ausgebildet zu werden. Die letzten der männlichen Dunkelelfenmagier sind sehr alte Elfen, die noch aus den Zeiten von Nagarythe stammen. Sie werden meist von den Dunkelelfen angeworben, die nicht in der Schuld eines Konvents der Zauberinnen stehen wollen. Generell gilt jedoch, daß männlichen Dunkelelfen - mit Ausnahme des Hexenkönigs Malekith selbst - die Ausübung der Magie schon seit Jahrhunderten bei Todesstrafe verboten ist.

Quelle