Yasmir

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yasmir ist eine hochgeborene Dunkelelfe, Tochter von Lurhan Fellblade, dem Vaulkhar von Hag Graef

Yasmir selbst ist das fleischgewordene Abbild purer Dunkelelfen-Schönheit. Da sie mit ihrem Bruder Burglir liiert war und dieser der erstgeborene Sohn des Drachau - und damit Thronfolger - war, wagte es kein anderer Hochgeborener ihr den Hof zu machen. Dennoch umgab sich Yasmir sehr geschickt mit ihren Freiern und vergnügte sich während Burglirs Abwesenheit, unter anderem als Zuschauerin bei blutigen Arenaspielen. Sie war der Grund für zahlreiche Duelle junger Adliger der Dunkelelfen mit tödlichem Ausgang, was bei den Machthabern Hag Graefs auf Missfallen stieß, und zu der Forderung führte, sie solle ihre Verbindung mit Bruglir besiegeln oder in den Tempel eintreten.

Yasmir soll etwas Göttliches an sich gehabt haben, was das Interesse ihres verkrüppelten Bruders Urial auf sie zog, wobei aber wohl auch ihre Schönheit eine Rolle spielte. Urial machte aus seiner Zuneigung keinen Hehl, doch widerte diese Verehrung Yasmir nur an.

Als ihr Malus Darkblade anbot, Urial zu töten, willigte sie ein und Malus gewann sie als Verbündete und Schlüssel zu Burglirs Flotte, die er brauchte um ein Artefakt zu finden, das er benötigte, um den Dämon Tz'arkan loszuwerden, der von ihm Besitz ergriffen hatte. Auf dieser Reise überraschte Yasmir ihren geliebten Bruder mit seiner zweiten Liebe - Tanithra Bael, die erste Offizierin seiner Flotte. Yasmir wurde wahnsinnig vor Eifersucht und tötete später auf Morhaut ihre Rivalin. In diesem Kampf starb auch Burglir, allerdings nicht durch ihre Hand. Nach dem Kampf verschwand sie vorerst ohne eine Spur und schloss sich später - während der Rückreise - wieder in ihrer Kajüte ein. Während dieser Rückfahrt gestalteten die Dunkelelfen der Besatzung die Kajütentür Yasmirs praktisch zu einem Altar für Yasmir um, und Urial fertigte ihr aus den Eingeweiden von Besatzungsmitgliedern, die er rituell ermordet und an die Rahen gehängt hatte, ein zeremonielles Gewand an. Als Malus Darkblade Urials Tun auf die Schliche kam, konfrontierte sie den verhassten Halbbruder mit einer ominösen Prophezeiung, ehe sie zusammen mit Urial das Schiff auf magische Weise verließ, um mittels Urials einzigartiger Magie nach Har Ganeth zu reisen.

Göttlichkeit

Es gibt zwei Konkrete Hinweise auf ihre Göttlichkeit:

  • In einem Kampf auf der "Plünderer" - Burglirs Schiff - mit einem Bretonischen Schiff kämpfte sie mit unglaublicher Stärke und war wohl sogar kampfentscheidend an der Schlacht beteiligt. Nach dem Kampf kniete sich ihr Bruder Urial vor sie und verehrte sie wie Khaine selbst. Die Mannschaft des Schiffes sah in der Folge in ihr eine Heilige, und betete sie geradezu an, was ihre Position gegenüber der Steuerfrau Tanithra Bael entschieden stärkte.
  • Als Burglir, Malus und Urial auf der Insel Morhaut den Häuptling der Hautfahrer - einen niederer Dämon - verraten wollten, wurden sie selbst von Tanithra verraten, die die gefesselte Yasmir mit zum Häuptling brachte. Tanithra wollte sich den Hautfahrern anschliessen und Yasmirs Haut bekommen. Nach einigen Wortgefechten sagte der Dämon zu Burglir: "Aber du hast recht. Ich kann den Moschus der Göttlichkeit riechen, der aus ihrer zarten Haut aufsteigt."

Quelle