Wulfrik

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wulfrik, der Wanderer (* ????, + ????) war ein Mensch und Champion des Chaos.

Wulfrik
Wulfrik 7. Edition.jpg
Titel
Weltwanderer, Ewiger Herausforderer


Allgemeines

Wulfrik der Wanderer ist einer der eifrigsten Diener der dunklen Götter. Er ist von imposanter Erscheinung und sein Geschick mit der Waffe gefürchtet. Zunächst befriedigte er sich damit, die Köpfe aller Chaoschampions die ihn begegneten als Trophäen zu nehmen und präsentierte sie stolz und gut sichtbar. Sein Ruf wurde drang immer weiter hinaus und zahlreiche Sagen zu seinen Ehren entstanden in seinem Stamm.

"Trau dich und stell dich mir, du zu kurz geratener Welpe, oder hast du noch weniger Mut als eine Elfenmaid? Ich hielte die Söhne Grungnis für große Krieger, doch vielleicht bist du gar kein wahrer Zwerg. Womöglich bist du eine Art bärtiger Goblin? Um ehrlich zu sein, ich habe schon schönere Bärte am Hinterteil eines Trolls gesehen."

+++Wulfrik der Wanderer, in perfektem Khazalid zu Zwergenkönig Thurbad Steinbart+++ 2.2

Weitere Zitate finden sich hier: Zitate (Chaos)

Lebenszeit

2519 IC2.1 nach der Schlacht der Tausend Schädel, in der er König Torgald besiegte, trank Wulfrik vier ganze Fässer Met und prahlte trunken daraufhin, jedem anderen Krieger überlegen zu sein, ob in dieser Welt oder der nächsten.1

Noch in der derselben Nacht träumte Wulfrik von Reisen zu Paradiesen, Totenstädten und fantastischen Anderswelten, jeder Ort in einer gewaltigen Flutwelle aus Blut versinkend. Nach diesem Traum war ihm das Geschenk der Zungen gewährt worden, womit er jedem Krieger und auch jeder Bestie in seiner oder ihrer Sprache eine unignorierbare Herausforderung aussprechen konnte. Doch neben diesem Geschenk erhielt er ebenso den Fluch, die fähigsten Krieger dieser Welt herauszufordern, seien sie lebend oder tot, sterblich oder dämonisch.1

Es ist ein Leben im Exil das Wulfrik seither führt. Zusammen mit seinen loyalen Kriegern und ihrem Langschiff Seewolf reisen sie über die Meere der Welt und darüber hinaus, denn sie sollen auch schon durch das Reich des Chaos auf den Winden der Magie gesegelt sein. Seither jagt Wulfrik nicht nur auf Wasser, sondern auch in der Luft seinen Opfern hinterher. Wohl auch dadurch können ihn seine Ziele nicht entkommen, seien es Adelige, Seeschlangen oder Drachen. Den Göttern überreicht Wulfrik nach der erfolgreichen Jagd immer seinen Tribut, die Schädel für Khorne, die noch schlagenden Herzen für Slaanesh, den Inhalt der aufgeschlitzten Bäuche für Nurgle und den Todeshauch der Sterbenden für Tzeentch.1

Zu einem unbekanntem Zeitpukt forderte er Thurbad Steinbart heraus.2.2

Zusätzliche Informationen

Weitere Artworks und Miniaturen findest du im Artikel Galerie: Wulfrik.

Miniaturen

Wulfrik der 7. Edition

Anmerkung:

Als besonderes Charaktermodell im Armeebuch Krieger des Chaos der 7. Edition und Armeebuch Krieger des Chaos der 8. Edition enthalten.

Quellen