Warhammer: The Old World

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
(Weitergeleitet von Warhammer The Old World)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Warhammer The Old World

Warhammer: The Old World ist ein geplantes Spielsystem von Games Workshop.

Allgemeines

Warhammer The Old World wird vermutlich von Forge World produziert und die alten Eckbases von Warhammer Fantasy Battles verwenden.[6] Mehrere Fraktionen werden auch neue Plastikbausätze erhalten, so etwa Bretonia und die Gruftkönige von Khemri.[11] Der Maßstab der Figuren wird dabei beibehalten, die Basegröße wird dafür aber vergrößert. In Warhammer The Old World wird 25mm die kleinste Base sein, während fast alle Figuren eine größere Base nutzen werden, als die die sie in Warhammer Fantasy Battles hatten. Daneben werden auch eine Reihe von alten Bausätzen wieder neu aufgelegt und für Warhammer The Old World wieder produziert.[13]

Das Spiel wird die klassischen Regimenter von Warhammer Fantasy Battles verwenden, sowie den gleichen Maßstab. Dies erlaubt das Verwenden von Armeen aus älteren Editionen und das Kombinieren von alten und neuen Modellen in Einheiten und Armeen.[6]

Die Regeln werden sich an den Regeln von Warhammer Fantasy von der 3. Edition bis zur 8. Edition orientieren. Dies beinhaltet das Bewegen von Regimentern als Einheiten.[6]

Die Namen von Einheiten und Rassen werden sich am entsprechenden Zeitalter des Hintergrund orientieren. So sind die Grünhäute etwa als Orks bekannt, nicht als Orruks.[6] Es wird nur Regeln für Einheiten aus den früheren Editionen von Warhammer Fantasy Battles geben, nicht aber für neue Einheiten aus Age of Sigmar.[15]

Da das Spiel vor der Einführung der Imperialen Magieakademien handelt, erhalten die klassischen acht Magielehren keine Regeln. Stattdessen wird das erste Regelbuch die folgenden Lehren der Magie enthalten: Kampfmagie, Schwarze Magie, Dämonologie, Elementalismus, Weiße Magie, Illusionismus, Nekromantie und Waaaghmagie.[16]

Die ersten überarbeiteten Armeen für Warhammer: The Old World sind die Gruftkönige von Khemri und Bretonia. Die ersten Figuren des Spiels wurden zum Warhammer Fest 2023 vorgestellt mit einem neuen Gruftkönig und einem Paladin von Bretonia. Der narrative Fokus des Spiels wird daher auch mit dem Angriff der Gruftkönige auf die Alte Welt beginnen und deren Verteidigung durch die Ritter von Bretonia.[14] Anfangs werden nur neun Fraktionen teil der Geschichte sein und neue Modelle erhalten, während die restlichen Armeen nur online-Regeln erhalten werden. Die neun Kernfraktionen sind das Imperium, die Zwerge von Karaz Ankor, das Königreich Bretonia, die Reiche der Waldelfen, die Reiche der Hochelfen, die Stämme der Orks und Goblins, die Krieger des Chaos, die Brayherds der Tiermenschen und die Gruftkönige von Khemri.[15]

Warhammer: The Old World erschien am 20. Januar 2023 mit dem ersten Regelbuch sowie neuer und wiederkehrender Miniaturen für Bretonia und die Gruftkönige.

Hintergrund

Die Alte Welt in Warhammer The Old World

Das Spiel handelt in der Alten Welt zu Zeit der vier Imperatoren[2], ungefähr um das Jahr 2201 IC herum. Louen Orktöter regiert in Bretonia, während das Imperium in vier rivalisierende Fraktionen gespalten ist.[2]

Die Geschichte handelt dabei primär über den Zustand der Alten Welt in den Jahrzehnten vor dem Großen Krieg gegen das Chaos unter Asavar Kul.[10] Die ersten Publikationen werden sich dabei zunächst auf die Grenzgebiete zwischen dem Imperium und den Ländern der Grünhäute konzentrieren, insbesondere die Grenzgrafschaften.[15]

Der Schauplatz des Spiels ist auf die Alte Welt begrenzt, während andere Gegenden wie Lustria oder Cathay zunächst nicht aufgearbeitet werden.[15]

Warhammer: The Old World wird somit die Vergangenheit der Warhammerwelt ausweiten. Jedoch wird das neue Spielsystem nicht bereits detailierte Geschehnisse wie die Letzten Tage umschreiben.[10]

Fraktionen

Das Spiel wird zunächst nur neun Kernfraktionen enthalten, während andere Armeen nur Regeln online erhalten werden, aber nicht teil der übergreifenden Handlung sein werden. Die neun Kernfraktionen sind das Imperium, die Zwerge von Karaz Ankor, das Königreich Bretonia, die Reiche der Waldelfen, die Reiche der Hochelfen, die Stämme der Orks und Goblins, die Krieger des Chaos, die Brayherds der Tiermenschen und die Gruftkönige von Khemri.[15]

Daneben erhalten einige Armeen online-Regeln. Dies sind die Dunkelelfen, die Skaven, die Vampirfürsten, die Dämonen des Chaos, die Ogerkönigreiche, die Echsenmenschen und die Chaoszwerge.[15]

Kernfraktionen

Imperium

Es sind vier imperiale Herrscher bekannt:

Die Provinzen Stirland, Mootland, Averland, Ostmark, Wissenland und Sudenland sind hingegen selbstständig.[9]

Ebenso wird Sylvania von den Vampirfürsten beherrscht.[9]

Zwerge

Die Zwerge halten diverse Wehrstädte in den Bergen der Alten Welt.[9]

Bretonia
Die verschiedenen Fraktionen in Warhammer The Old World

Bretonia wird regiert vom amtierenden König Louen Orktöter, der sich zur Zeit gegen die Orks aus den Bleichen Schwestern verteidigt.[4]

Die Herzogtümer von Bretonia werden in dieser Zeit von den folgenden Adligen beherrscht:

Neben den normalen Bretonen wird es auch die Möglichkeit geben Exilanten und Kreuzzugsarmeen zu spielen.[13]

Waldelfen

Die Asrai sind präsent im Wald von Arden[4] und im Laurellorn Wald[6], sowie Athel Loren.[4]

Hochelfen

Die Asur besitzen vier Kolonien an der Küste von Bretonia:

Aufgrund ihrer arroganten Natur mischen die Hochelfen sich in die Politik der Menschen ein und halten sich für die Hüter der Reiche der Menschen.[15]

Grünhäute

Die Grünhäute verlassen die Wildnis, um in endlosen Horden die Reiche der Zivilisation zu zerstören.[15]

Die Orks und Goblins der Bleichen Schwestern nehmen an Zahl stetig zu und bedrohen die Stadt Couronne.[4]

Krieger des Chaos

Die Krieger des Chaos kommen aus dem Norden der Alten Welt, um Chaos zu verbreiten und den Ruhm ihrer Götter zu erlangen.[15]

Tiermenschen

Die Tiermenschen strömen aus den Wäldern von Bretonia und dem Imperium.[15]

Gruftkönige

Die Gruftkönige von Nehekhara sind beherrscht von Settra in Khemri und unterteilen sich in diverse Vassallenkönigreiche.[9] Das Spiel wird sich vorallem auf die Invasionen Settras in die Alte Welt konzentrieren und weniger die Geschichte in Nehekhara und dem Dunklen Kontinent selbst.[11]

Bekannte Fraktionen und Städte in Warhammer: The Old World sind:

Andere Fraktionen

Die restlichen Fraktionen von Warhammer Fantasy Battles sind aufgrund diverser Faktoren weniger aktiv und spielen daher eine untergeordnete Rolle in den ersten Publikationen von Warhammer: The Old World.[15]

Dunkelelfen

In der Zeit vor dem Zweiten Großen Krieg gegen das Chaos waren die Dunkelelfen eher isolationistisch und hatten wenig Einfluss auf die Alte Welt.[15]

Skaven

Die Skaven sind zu dieser Zeit in einen Bürgerkrieg verstrickt und haben daher nur wenig Einfluss auf die Reiche der Menschen. Sie verschwanden daher aus dem Gedächtnis der Menschen und wurden nur noch als Mythen gesehen. Erst durch die Beschwörung der Gehörnten Ratte sollten die Skaven wieder vereinigt werden und einen größeren Einfluss auf die obere Welt nehmen.[15]

Vampire

Die Vampire beherrschen die Region Sylvania.[9] Im Zuge der Vampirkriege waren jedoch die meißten mächtigen Vampire getötet wurden, während schwächere Vampire sich zurückzogen und versteckten.[15]

Dämonen des Chaos

In der Zeit vor dem Großen Krieg gegen das Chaos war die Magie nur sehr schwach in der Warhammerwelt und Dämonen konnten sich daher nur schwer manifestieren.[15]

Eine Ausnahme bildeten dabei die Dämonenprinzen, welche sich als lebende Götter verehren ließen. Durch die Verehrung ihrer Anhänger konnten sie nach wie vor die Welt der Sterblichen beschreiten.[15]

Ogerkönigreiche

Die Ogerkönigreiche waren abegelegen von der Alten Welt und hatten zu dieser Zeit nur wenig Willen ihre Heimat zu verlassen.[15]

Echsenmenschen

Zur Zeit des Spiels beschränkten sich die Echsenmenschen auf ihr eigenes Reich und weniger mit den Geschehnissen der Alten Welt.[15]

Chaoszwerge

Die Chaoszwerge waren insular und konzentrierten sich auf ihre eigenen Bedürfnisse während der Zeit von The Old World.[15]

Kislev

Eine spielbare Fraktion wird das Reich Kislev sein, das eine neue Einheit, die Ice Guard, erhält.[3]

Diese Einheiten wurden vom The Old World Designteam erschaffen und bereits im Computerspiel Total War: Warhammer III verwendet. Unter anderem sind diese eine von Bären gezogen Kanone Little Grom und Elemental Bears.[5]

Kislev besitzt auch eine wesentlich größeres Imperium, dass sich sogar über das Weltrandgebirge hinaus erstreckt. Dies beinhaltet den Belyevorota Pass, reicht durch das Große Schädelland, die nördlichen Teile der Länder der Finsternis, die Trauerberge und bis in die Weiten der Östlichen Steppen. Gerüchten zu Folge sind diese weiten Länder geplagt von Hobgoblins, Zentauren und Halborks. Diese große Ausbreitung, sowie der Bürgerkrieg im Imperium, machen Kislev zu einem wichtigen Teil der Politik der Alten Welt.[6]

Bekannte Fraktionen von Kislev sind:

Cathay

Eine neue spielbare Fraktion ist das Großkaiserreich Cathay. Die Nation erhält zum ersten Mal eine detailierte Karte und Einheiten, die vom Games Workshop-Designteam auch für Total War: Warhammer III entwickelt wurden.[8]

Bekannte Fraktionen von Cathay sind:

Grenzgrafschaften

Eine weitere Fraktion sind die Grenzgrafschaften, eine Sammlung von Exilanten, verstoßenen Adligen und Banditenkönigen. Sie sind im ständigen Wandel und oft halten sich die kleinen Nationen nur für eine Generation.[7]

Die bekannten Grenzgrafen und Exilanten zur Zeit von Warhammer The Old World sind nur eine Momentaufnahme und ändern sich häufig. Bekannte Herrscher sind:

Gallerie

Anmerkungen

Die neuen Einheiten von Kislev im Computerspiel Total War: Warhammer III wurden vom Studioteam für Warhammer The Old World designt.[5]

Siehe auch

Warhammer Fantasy Battles 8. Edition > Warhammer: The Old World
Grundregeln
Warhammer: The Old World Regelbuch
Armeebücher
Strahlende Heere · Kriegerische Horden
Erweiterungen
Arcane Journal: Kingdoms of Bretonnia · Arcane Journal: Tomb Kings of Khemri · Arcane Journal: Orc & Goblin Tribes

Quellen