Tzorn Uzkul

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Große Schädelland oder Tzorn Uzkul ist ein Hochplateau, mehr als dreihundert Meilen breit wie lang. Neben drei großen und zwei kleinen namenlosen Seen und der Straße der Schädel gibt es nicht viel in dem von Kisleviten bewohnten Ostteil des Reiches. Es liegt im absoluten Norden der Länder der Finsternis. Ein Gebirgspass, der Hochpass führt ins kislevitische Kernland, und die Straße der Schädel führt in die Östlichen Länder Cathays, vor allem jedoch zu bösartigen Hobgoblins und Chaosstämmen der an das Reich des Chaos grenzenden Steppen, die wiederum von einer steilen Felswand vom Großen Schädelland abgeschieden sind. Im Norden von Tzorn Uzkul befindet sich Uzkulak die Festung und der Hafen der Chaoszwerge. Von dem Großen Schädelland stürzt das Wasser die Fälle des Schicksals herab und landet im Fluß Ruin, dessen Quelle der östlichste der Seen vermutlich ist.1

Es heißt, das einst Red Hand Kolchis mit seinem Chainsword hier eine blutige Schneise durch Schwarzorks zog.2

Anmerkungen

In manchen Quellen wird auch von Zorn Uzkul gesprochen.

Quelle