Tor Alessi

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tor Alessi war eine Stadt und Kolonie der Elfen, später Hoch- und Meerelfen. Auf ihren Ruinen entstand später die bretonische Stadt L'Anguille.

Im Jahre -1997 IC wurde die Festung mehrfach von den Zwergen belagert und war das erste Ziel des Bartkriegs. Nachdem die Zwerge zahlreiche Bäume fällten, bewachten die ersten Elfen dieser Kolonie den Wald von Loren. Vor ihren Toren und Mauern fiel -1560 IC Phönixkönig Caledor II unter der Axt von Hochkönig Gotrek Sternenbrecher in der Schlacht der drei Türme.

An den Äußeren Mauern von Tor Alessi befanden sich riesige Statuen aus Marmor, die Personen mit Elfischen Zügen darstellen. Ob es sich dabei um Götter, Schutzgötter oder Phönixkönige handelte, ist nicht überliefert. Hier fanden sich auch zahlreiche elfische Speerspitzen, die von Forschern der Alten Welt als zeremonielle Waffen definiert wurden, es aber vermutlich nicht sind. Ebenfalls fand man hier zwei Artefakte die von den Forschern als Laternenständer eines Tempels und ein Brenner für Weihrauch definiert wurden und Äxte elfischer Natur. 4


Bartkrieg

Die Stadt war zumindest bei der ersten Belagerung von Tor Alessi mit über zwanzigtausend bewaffeneten Elfen bemannt.5


Für weitere Elfische Städte siehe

Quellen