Stamm der Gebrochenen Nasen

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
(Weitergeleitet von Stamm der gebrochenen Nasen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
WHFB 3E Logo.png
Der folgende Hintergrund stammt aus der dritten Edition von Warhammer Fantasy Battles und ist in weiten Teilen überholt.


Der Stamm der gebrochenen Nasen sind ein kleiner Stamm der Goblins, der jedoch unter seinem Waaaghboss Boggrub Beinbeißa vor Karak Azul eine Orgelkanone der Zwerge erbeutete, die er Bleispeier nannte. Mit dieser und einer gleichfalls erbeuteten Steinschleuda - Schäd'lquetscha genannt - zog der Waaagh der Goblins eine Schneise der Verwüstung durch das Weltrandgebirge und tief hinein bis nach Averland.

Unter anderem belagerten die Grünhäute unter Führung Boggrubs Karak-Azrum. Dabei gab es gewisse Probleme mit zu kurzen Leitern, ein Tunnel, den die Goblins gegraben hatten führte unglücklicher Weise genau in eine Sickergrube und ein Baum, der zu einer Ramme verarbeitet werden sollte, entpuppte sich als Baummensch, der unter den Belagerern großen Schaden anrichtete. In der Folge schlug Gutbug - ein Unterführer Boggrubs - vor, die Strategie noch einmal zu überdenken, und präsentierte seinem Boss ein Buch, das er einem Gefangenen abgenommen hatte: «War'ammer Seeje». Die Abbildung eines Belagerungsturmes mit Rammbock und oben auf montiertem Katapult in diesem Buch diente dem Waaaghboss als Vorlage zur Konstruktion seiner eigenen neusten Belagerungsmaschine.

Quellen

  • Geschichte der Orks und Goblins auf der deutschen GW-Homepage
  • Warhammer Siege