Spite

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spite ist die persönliche Kampfechse Malus Darkblades und für seine Spezies ungewöhnlich intelligent und treu. Trotzdem wurde Spite - ebenso wie die Kampfechsen von Malus' Gefährten - durch mit Gift präparierte Armbrustbolzen bei einem Überfall zur besinnungslosen Raserei getrieben, so daß die Reptilien sämtliche von Malus von dessen Sklavenjagd aus der Alten Welt mitgebrachte Sklaven im Blutrausch zerriss und so Malus Darkblade einen schweren Verlust beschehrte.

In der Folge begleitete Spite Malus Darkblade als Reittier auf seiner verhängnisvollen Schatzsuche in die nördlichen Chaosödländer, seiner anschließenden Queste nach den Chaosschätzen, die er benötigte, um den Dämon T'zarkan wieder loszuwerden und in seinem Exil.

Spite hat eine Vielzahl der von Malus Darkblade abgeschlachteten Gegner zu fressen bekommen, und verschlang unter anderem auch einen Zauberer, der sich eine - von Malus benötigte - Karte auf den Rücken tätowiert hatte, wobei die Bestie nur das entscheidende Hautstück übrig ließ. Er überlebte ebenso wie der Druchii selbst alle Gefahren der gemeinsamen Reisen und begleitet Malus Darkblade auch noch als dieser zum General des Hexenkönigs und Herrn von Hag Graef aufgestiegen war.


Quellen