Snorri Weißbart

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Snorri Weißbart (* ????, + ????) war ein Zwerg und lebte in Karaz-A-Karak im Karaz Ankor.

Snorri Weißbart
Snorri Weißbart Legends.png
Titel
Hochkönig



Lebenszeit

Snorri Weißbart war der erste5 Hochkönig der Zwerge und König von Karaz-a-Karak. Im Jahr -4119 IC vertrieb er gemeinsam mit Malekith die Überreste des Chaos aus der Alten Welt.

Es heißt, das die beiden mit ihren Armeen unzählige Schlachten geschlagen haben, und zwischen ihnen etwas entstand, daß man, unter Rücksicht auf die gänzlich unterschiedlichen Naturen beider Völker, als Freundschaft bezeichnen könnte. Er beschenkte ihn unter anderem mit einem Silbernen Horn eines Mountain Ox und Zaumzeug für seine Rösser, besetz mit hunderten Juwelen. Als Malekith nach Ulthuan zurückreiste und nie wieder zurück kehrte war der Hochkönig sehr enttäuscht, hatte Malekith ihm doch ewigwährende Unterstützung versprochen. Die Geschenke von Malekith, darunter das Fell eines Weißen Löwen und ein Trinkbecher aus Ithilmar waren dennoch ein Geschenk der Freundschaft, und sein liebstes Trinkgefäß, das er bis zu seinem Tod gerne nutzte.5

-2839 IC erhielt er Besuch des Phönixkönigs Bel Shanaar und schloss ein Freundschaftsbündniss mit den Elfen, und Malekith verblieb für einige Jahre als Botschafter am Hofe der Wehrstadt.

Von Snorri Weißbart wird erzählt, daß Bel-Shanaar ihm bei seinem Besuch ein Fäßchen des edelsten ellyrianischen Weins mitbrachte, ein derart teures Getränk, daß der Preis eines einzigen Glases den durchschnittlichen Elfenfürsten ruiniert hätte. Als Zeichen seiner Wertschätzung schlug Snorri das Faß mit seiner Axt ein und leerte es auf einen Zug. Die Reaktion der Elfendiplomaten ist nicht überliefert, ebenso wenig, wie auf das Gegengeschenk in Form mehrerer Fässer alten Zwergenbiers.

Außerdem wurden unter ihm die Tiefenwege des Wegenetzes von Undgrin Ankor konstruiert, die zunächst die Wehrstädte im Norden des Weltrandgebirges mit denen im Süden verbanden, da die offenen, steilen Bergpässe für die Erzkarawanen zu gefährlich waren.

Von Snorri Weißbart wird berichtet, das er sogar runenmagische Hausschuhe und eine Pfeife besessen haben soll.5

Der Weiße Zwerg

Es gehen Gerüchte um, daß es sich beim legendären Grombrindal, dem "Weißen Zwerg", um Snorri Weißbart handelt. Wenn dies tatsächlich wahr sein sollte, wäre er ein Ahnherr der Zwerge mit einer enormen Lebensspanne und womöglich sogar unsterblich.3,4

Quellen