Heiliger Orden der Gnadenvollen Schwestern des Sigmar

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
(Weitergeleitet von Schwesternschaft des Sigmar)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Heilige Orden der Gnadenvollen Schwestern des Sigmar, oft auch nur Sigmaritenschwestern, Schwestern des Sigmar, Schwestern der Gnade oder schlicht Schwesternschaft22 genannt, ist eine Fraktion der Sigmariten, deren Blütezeit bis 2000 IC war.1


Die Schwesternschaft bis 2000 IC

Sie existierten damals bereits Jahrhunderte lang und waren der einzige Orden weiblicher Priester des Reichsgottes Sigmar. Überwiegend aufmüpfige Adelstöchter wurden zu dem Orden gesandt, der sich auf die Heilung und Pflege Bedürftiger der untersten Klassen spezialisiert hatte.1

Im Zeitalter der Kreuzzüge gab es einzelne Schwesternnovizinnen, die sich den Ritterschaften als Heiler anschlossen. Später verteidigten sie auch Pilgerer an den Orten der berühmten Schlachten und den Ruheplätzen der Märtyrer. Die meisten Ritterorden waren gegen Frauen in solch unabhängigen Rollen wie dieser und wurden somit immer wieder in ihrer Arbeit behindert. Sie selbst schafften Prinz Arnylds Relikte in Sicherheit, so das die kriegshungrigen Ritter sie nicht nutzen konnten. 9 In den Ländern der Toten arbeiteten sie anders als viele andere Organisationen nie mit Abdul Alhazred zusammen.12

Durch die Nutzung von Kräutern und mächtigen Gebeten heilten sie eine Vielzahl armer Menschen, was ihnen hohes Ansehen brachte, zumindest bei dieser Bevölkerungsgruppe. Die Hexenjäger fanden die Kombination aus klerikaler Magie und Kräuterkunde jedoch nah an den Künsten von Hexen und begannen sie zu verfolgen.1 Speziell in den ländlichen Gegenden begannen die Bauern sie fort zu jagen, da die Denunzianten in Reihen der Hexenjäger bald Erfolg hatten. Nachdem der Großtheogonist ebenfalls hörte, dass die Sigmaritenschwestern den Wunsch von Magritta von Marienburg, zum Imperator gekrönt zu werden, unterstützten, kühlte sich auch deren Verhältnis sehr schnell ab, da er ihre Krönung schlichtweg verweigerte.1 Nach all dieser Ablehnung zogen sie sich nach Mortheim zurück, wo ihr Convent of the Sisterhood of Sigmar im Tempel auf dem Felsen des Sigmar, einem Kloster5 ihren Hauptsitz hatte.1

Die Schwesternschaft in Mortheim

Der Felsen des Sigmar ist eine hohe, steile Insel mitten im Stir in Mortheim und sowohl eine Festung als auch ein Kloster. Befreundete Gruppen in der zerstörten Stadt wurden hier unterstützt.16 Dieser Ort, an dem sie sich aufgrund von Weissagungen von Cassandora bereits Wochen vor dem Eintreffen des Kometen eingeschlossen hatten und Gebet um Gebet sprachen, war als einziger neben wenigen Häusern der Sigmaritenschwestern5 verschont geblieben und thronte inmitten der Stadt auf einer Insel. Hexenjäger versuchten die komplette Insel samt Festung mittels Sprengstoff in die Luft zu sprengen.19 Diese war mit einer Brücke mit dem Death's Head Distrikt verbunden, die allerdings vernichtet wurde.3.

Während andere Gruppen in Mortheim ihr Glück und ihr Reichtum suchten, sammelten die Schwestern des Sigmar dort den so genannten Morrstein ein um die Stadt zu reinigen. Anders als die meisten sahen sie bereits zu Beginn die Gefahr und waren vorsichtig genug um nicht durch den Warpstein zu mutieren 2 und lehnen den Einsatz von Tarotkarten7, aber auch Schwarzem Lotus, Dark Venom und einem Zauberbuch ab.1,11,12 Ebenfalls trinken sie keinen Alkohol.1

Im Kampf um die Stadt erlebten sie so einiges Leid, was einzelne Matriarchinnen dazu brachte, am dem Ort, wo ihre Schwestern vernichtet wurden zu verharren und jedwedem das Leid zurückzuzahlen, was sie und ihre Schwestern erlitten haben.8 In Zeiten der Not arbeiteten sie sogar mit den berüchtigten Söldnern Ulli Leitpold und Marquand Volker4 und Marianna Chaveaux6 oder einfachen Roadwarden10 oder Barden14 zusammen. Die Zusammenarbeit mit Witches14, Warlocks1 oder Vigo Delantri15 lehnten sie ab. Maurice Schleige wurde von ihnen sogar abgrundtief gehasst.17 In der Stadt sahen sie es als ihre Aufgabe an, wichtige Reliquien des Sigmar aus Friedhöfen und Schreinen zu sichern und Gräber zu versiegeln. Sie waren ebenfalls vielbeschäftigt damit, vernichteten Gruppen, deren Leichen man immer wieder fand, die letzte Ölung zu verpassen und Morrstein in die Vault of Vindication in der Tiefe ihrer Festung zu bringen1

Einige wenige nutzten Heilige Schriften oder sprachen mächtige Gebete des Sigmar, überwiegend die Matriarchinnen. Der Einsatz von Geweihtes Wasser war bei ihnen fast so alltäglich wie der Einsatz von Stahlpeitsche und Kriegshammer des Sigmar.1

Im Buch Hexenhammer, einem Leitfaden der Hexenjäger werden die Sigmaritenschwestern als Feinde Sigmars in all ihrer Fäulnis genannt, die es zu vernichten gilt.7 Neben diesen internen Feinden der Sigmarkirche, die Sie gewollt in Verruf brachten1, trafen sie auch auf andere Feinde, es gab sogar vereinte Angriffe durch Untote und Chaosanhänger auf die Schwesternschaft.20 Die Hexenjäger, unter dem Oberkommando des Großtheogonisten sollten den Morrstein für Sigmars Tempel sammeln und führten gleichzeitig einen Kreuzzug gegen ihre alten Gegner, die sie als widerliche, dämonenanbetende Häretikerinnen bezeichneten, deren Existenz ein Affront gegenüber der Majestät Sigmars wäre.1

Wie alle Frauen unterlagen die Mitglieder der Schwesternschaft auch den Künsten der Swashbuckler.13

In Mortheim zogen sie als so genannte Aufgebote in den Kampf.

Nach 2000 IC

Nach 2000 IC sah man einige wenige Schwestern auf Albion wo sie mit den Bewahrern zusammenarbeiteten.21 Nach Jahren der Verfolgung gibt es heute nur noch eine bekannte, kleine Ordensstätte im Imperium mit sehr wenigen Schwestern. Diese sind auch als Sisters of Faith and Chastity bekannt und gilt als sehr verschlossen und streng bewacht. Ihr Kloster liegt im Osten von Altdorf, nah am Großen Wald. Sie verlassen das mauernumschlossene Kloster nur einmal im Jahr, am Midsommer Tag. Dann führt ihre Prozession durch alle benachbarten Dörfer, während die Bevölkerung ihnen Nahrung und andere Güter zuwirft, welche von den Novizen eingesammelt wird. Während der Prozession wiederholen sie immer wieder die Dirge of Brutal Truth. Den Rest des Jahres werden sie von der Bevölkerung versorgt, treten jedoch nicht in Kontakt mit ihnen. Tobias Helmgart, ein Schreiber und Reisender erhielt ebenfalls keinen Zutritt zum Kloster, konnte jedoch über die Mauern sehen, da er sich auf einen benachbarten Baum setzte. Er verbrachte dort viele glückliche Stunden. Anders als noch zur Zeit des Mortheim-Ereignisses, tragen die Schwestern heute mehrere Lagen weiter Kleidung und Rüstung mit einer vielzahl von Dornen, die das sündige Fleisch bedecken sollen. Desweiteren tragen sie häufig Zitate aus Sigmartexten, darunter auch Auszüge des Yhou shalt not.... Den Erzählungen und Zeichnungen von Tobias Helmgart entsprechend, blicken sie überaus grimmig. Ebenfalls scheint es nur noch eine einzelne Matriarchin zu geben.23

Bekannte Ränge der Schwestern

Das zeremonielle Oberhaupt der Schwesternschaft ist allerdings der Großtheogonist.1

Bekannte Schwestern

  • Fallen Sister18, eine vom Glauben abgefallene Schwester des Sigmar.
  • Bertha Oberste Matriarchin der Schwesternschaft22.1, engl. Berta Bestraufrung High Matriarch um 2000 IC.1
  • Cassandra, ihre Vorgängerin1
  • Cassandora, die Seherin die den Kometen in ihren Visionen sah1

Miniaturen

Games Workshop veröffentlichte mehrere Minaturen der Sigmarschwestern für das Spiel Mortheim.

Quellen

  • 1: Mortheim - Regelwerk
  • 2: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Wyrdstone Powers
  • 3: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Soul to Keep
  • 4: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Ulli und Marquand
  • 5: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Cutthroats Den
  • 6: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Revenge is Eternal
  • 7: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Oppulent Goods
  • 8: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Random Happenings
  • 9: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Relics of the Crusades
  • 10: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Mordheim Szenarios
  • 11: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Lustria Cities of Gold
  • 12: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Khemri - The Land of the Death
  • 13: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: New Hired Swords
  • 14: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Fortunehunters
  • 15: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: A Knife in the Back
  • 16: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Expandet Campaign Rules
  • 17: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Comp Runners Up
  • 18: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Fallen Sister
  • 19: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: The Gunpowder Plot
  • 20: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Chaos on the Streets
  • 21: Mortheim - Download von der Specialist Games Seite: Out of the Mists
  • 22: White Dwarf, deutsch, 47 .1 Seite 3; .2 Seite 36f
  • 23: Blood on the Reik - Keine Seitenzahlen, bei "Religion in the Empire"