Schweinereiter

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schweinereiter sind die schwere Kavallerie der primitiven Wildorks in den Südlanden, und damit deren Äquivalent zu den Wildschweinreitern der gewöhnlichen Orks in nördlicheren Breiten.

Ausrüstung und Bewaffnung

Schweinereiter der Wildorks tragen stets aus Stein, Holz und Knochen gefertigte Handwaffen und hölzerne oder lederne Schild, manchmal Speere mit Steinspitzen oder Kriegsbemalung. Mit letzterer schmücken sie teilweise auch ihre Wildschweine, was diesen - anders als den Wildorks selbst - keinen besonderen Schutz Gorks und/oder Morks verschafft.

Miniaturen

Games Workshop brachte in der 4. Edition und der 6. Edition jeweils Metallminiaturen der Wildork Schweinereiter heraus, wobei die Wildschweine aus Plastik bestanden, die Reiter dagegen aus Metall. In der 8. Edition folgte dann eine eigene Plastik-Regimentsbox für den Truppentyp.

Galerie

Wildork-Schweinereiter
(4. Edition)
Wildork-Schweinereiter
(6. Edition)
Wildork-Schweinereiter (Plastik, 8. Edition)
Orks und Goblins
Kommandanten Ork-Waaaghboss · Wildork Waaaghboss · Schwarzork Waaaghboss · Goblin Waaaghboss · Nachtgoblin Waaaghboss · Ork-Großschamane · Wildork-Großschamane · Goblin-Großschamane · Nachtgoblin-Großschamane
Helden Ork-Gargboss · Wildork-Gargboss · Schwarzork-Gargboss · Goblin-Gargboss · Nachtgoblin-Gargboss · Ork-Schamane · Wildork-Schamane · Goblin-Schamane · Nachtgoblin-Schamane
Kerneinheiten Orkkrieger · Ork-Bogenschützen · Wildorks · Goblins · Wolfsreiter · Nachtgoblins · Spinnenreiter
Eliteeinheiten Schwarzorks · Wildschweinreiter · Schweinereiter · Wildschweinstreitwagen · Wolfsstreitwagen · Speerschleudaz · Squighoppaz · Nachtgoblin Squigherde · Snotlinge · Trolle
Seltene Einheiten Goblin Steinschleuda · Kamikazekatapult · Snotling-Kurbelwagen · Arachnarok-Spinne · Kettensquigs · Steintrolle · Flusstrolle · Riesen
Besondere Charaktermodelle Gorbad Eisenfaust · Azhag · Grimgork Eisenpelz · Wurrzag · Grom · Skarsnik · Gitilla da Jäga · Snagla Madenspucka

Quellen