Schlacht der Tausend Leiden

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schlacht der Tausend Leiden, auch Schlacht der Tausend Tränen/Schlacht der Tausend Schmerzen3 fand -975 IC statt. Das Expeditionsherr für die Rückeroberung des Rotaugenberges/Karak Ungor von den Goblins und Skaven wurde im Gebirge nahe Karak Kadrin vernichtet.3 Dabei verlor Hochkönig Skorri Morgrimson seinen Sohn Furgil, der von einem Troll getötet wurde. Der Hochkönig der Zwerge starb kurz darauf, Furgils erfolgloser Beschützer Gundur wurde ob der Schande, versagt zu haben, der erste Slayer seit Grimnirs Zeiten. Das südliche Tal und Tor werden jedoch erobert. Die Feste selbst bleibt in der Hand der Feinde.

Furgil, der jüngste Sohn des Königs schafft einen Vorstoß bis in die untersten Gewölbe, wird aber nicht wiedergesehen. Die Reste des Heeres kehren mit Skorri nach Karaz-A-Karak zurück, wo er kurz darauf stirbt. 1

Quellen