Quenelles (Stadt)

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tzeentch.JPG
Quellenlos/Fehlende oder unvollständige Quellen!

Dieser Artikel enthält zweifelhafte Informationen ungeklärter Herkunft!
Achtung Adept des LEXICANUM!
Hilf mit, in dem Du überprüfst, ob der Inhalt dem offiziellen Fluff von Games Workshop entspricht!
Finde wenn möglich Quellen, und trage sie am Ende des Artikels ein.
(Dies schließt auch Material aus dem Citadel-Journal, dem Magazin Warpstone und veraltete Informationen ein)

Quenelles war Hauptstadt des gleichnamigen Herzogtums Quenelles.1

Lage

Am Oberlauf der Brienne an der Grenze zu Athel Loren.1

Besonderheiten

In der Stadt Quenelles waren noch viele alte elfische Bauwerke erhalten, da sie - wie die Mehrzahl der bedeutenderen Städte Bretonias - auf einer Elfenkolonie aus der Zeit vor dem Bartkrieg basierte, deren Name jedoch nicht überliefert war. Dies war neben dem Hof des Herzogs der war für seine ausgesprochene Pracht bekannt war, der Grund für den wunderschönen Anblick der Stadt. Auch gab es den ganzen Sommer über Turniere und Festgelage, zumal die Region auch für ihre riesigen Weingärten berühmt war.1 Unter Quenelles existierte - ohne dass die Bretonen davon wussten - ein geheimes Skavenlager.

Von den Stadtzinnen4 sah man auch viele Kapellen der Herrin des Sees4 in den lichten Ausläufern Athel Lorens die von einer Vision oder der Sichtung des Grals zeugten wobei einige ob ihre hohen Alters in Vergessenheit und mit Efeu überwchert waren.1

Geschichte

Während der Rotpocken in Bretonia wurde die Stadt von Skaven belagert, aber durch Truppen aus Mousillon und verbündete Waldelfen gerettet. Die "missglückte" Siegesfeier in Mousillon, führte in der Konsequenz zur Entehrung dieser Stadt und ihres Herzogs.

Quellen