Pantherorden

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
(Weitergeleitet von Pantherritter)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tzeentch.JPG
Quellenlos/Fehlende oder unvollständige Quellen!

Dieser Artikel enthält zweifelhafte Informationen ungeklärter Herkunft!
Achtung Adept des LEXICANUM!
Hilf mit, in dem Du überprüfst, ob der Inhalt dem offiziellen Fluff von Games Workshop entspricht!
Finde wenn möglich Quellen, und trage sie am Ende des Artikels ein.
(Dies schließt auch Material aus dem Citadel-Journal, dem Magazin Warpstone und veraltete Informationen ein)

Standarte des Pantherordens

Der "Orden der Pantherritter" war ein imperialer Ritterorden. Seine kämpfenden Mitglieder wurden Pantherritter genannt.

Geschichte

Der Pantherorden wurden nach den ersten Kriegen gegen Arabia gegründet als die Kreuzfahrer mit wilden Tieren wie Leoparden, Tigern und Panthern ins Imperium zurückkehrten. Obwohl die Kreuzzüge gegen Arabia schon lange beendet waren so führten sie ihre Lanzen immer noch gegen die Herrscher des Südens. Es wurde schon oft überlegt ihnen ihre Fehde zu untersagen doch der imperiale Hof zog es bis zuletzt vor lieber ein fernes Land zu beleidigen als eine große Militärmacht. Im Gegensatz zu vielen anderen Ritterorden waren sie keine Templer einer speziellen Gottheit sondern ein säkularer Orden, und die Loyalität der Pantherritter galt nur dem Imperium, aus den politischen Machenschaften der einzelnen Provinzen und Stadtstaaten hielten sie sich heraus.8 Sie waren ein legendärer Orden der als sehr wohlhabend galt und dessen Elite - wie bei anderen Ritterorden - vom verschworenen Inneren Zirkel um den Großmeister gebildet wurde. Der Orden hatte seine Hauptsitze in Middenheim und Talabheim.8 Da Erstere Hochburg des Ulric-Kultes war, gab es hier auch Ritter des Weißen Wolfes mit denen man in vehementen Konkurrenzkampf stand. Einzigartig im Imperium war, das dieser Orden einen Schwesterorden besaß, der als Jaguarorden bekannt war.

Ordensymbolik

Standarte des Großmeister des Pantherordens )

Die Pantherritter trugen auch bis zum Untergang der Warhammerwelt noch auf ihrer Helmzier und den mit Gold und Silber verzierten Plattenrüstungn die Felle exotischer Tiere aus den südlichen Ländern. Auf ihren Schilden war das Ordenssymbol, ein Panther der Tapferkeit, Stärke und Edelmut symbolisierte, abgebildet. Die Farben des Ordens war Blauen und Silber, die Rossharnische der Pferde jedoch in Blau und Gold gehalten.8 Die Regimentsstandarte der Ritter des Pantherordens wurde von Lichtmagiern erschaffen. Es heißt, das magische Angriffe von dem Banner abgelenkt wurden.

Ihre Pferde waren zumindest Nachfahren der Araberhengste aus den Kreuzzügen, oder nachgekaufte aus Arabia.

Kämpfe

Der imperiale Botschafter in Kislev, Kaspar von Velten, reiste mit einer Eskorte aus Pantherrittern, die ihn in Kislev bei seiner heiklen, oft undankbaren und geradezu lebensgefährlichen Aufgabe unterstützten. Mehrmals verdankte er sein Leben dem Einsatz der Ritter und ihres Kommandanten Kurt Bremen, die auch in der finalen Schlacht bei Ursuns Zähnen auf der Seite der Imperialen und Kisleviten gegen Aelfric Cyrnwolfs Chaoshorden kämpften.

Miniaturen

Großmeister des Pantherordens (4. Edition)
imperialer Ritter des Panterordens (4. Edition)
imperiale Ritter des Panterordens, zusammengebaut aus der Regimentsbox der Ritter des Imperiums (6. Edition)
Pantherritter für Warmaster

Quellen