Tyrann (Oger)

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
(Weitergeleitet von Ogertyrann)
Wechseln zu: Navigation, Suche
"Er is' der Boss. So einfach is' das. Du machst, was er sagt, so wie der Rest von uns. Mach'n wir alle so. Riskier' einfach ma' ne Lippe - er reißt dir die Arme raus, bevor du deine Klappe wieder zu kriegst."

+++ Anon +++ 1

Tyrannen sind die Anführer der Oger, welche die Ogerkönigreiche mit eiserner Faust beherrschen (und das im wortwörtlichen Sinne). Ihren Status kann man mit einem Stammeshäuptling, sehr unzivilisierten König oder einfach dem dominanten Männchen wilder Tiere vergleichen. Jeder von ihren regiert über einen Ogerstamm, und somit über sein eigenes Ogerkönigreich.1;2

Der Tyrann ist für gewöhnlich der größte, stärkste, wildeste, herrischste, beleibteste und natürlich mit dem größten Appetit ausgestattete Oger eines bestimmten Stammes. Die größten Tyrannen sind in der Lage, einen Riesen zu Boden zu ringen oder sich mit bloßen Fäusten ihren Weg durch ein befestigtes Tor zu bahnen. Wenn ein Ogertyrann dich als seine nächste Mahlzeit haben will, dann ist das einzige, was zwischen dir und seinem knurrenden Bauch steht, ein schnelles Pferd und unverschämt viel Glück. Er beherrscht sein Reich mit Hilfe von Stellvertretern, werden Brecher genannt. Der Posten eines Tyrannen ist nicht vererbbar, um diesen zu erringen, muss ein Oger einfach den existierenden Tyrannen im Kampf schlagen. Dies wird durch einen traditionellen Wettbewerb in einem „Bauch raus“-Grubenkampf entschieden. Solche Kämpfe sind regellose Zurschaustellungen knochenbrechender Gewalt, die in der Schlundgrube unter Beobachtung des gesamten Stammes vollzogen werden. Brecher fordern selten ihre Ogertyrannen heraus, da es ihnen meist an Phantasie und Ambitionen mangelt, um Tyrann an Stelle des Tyrannen zu werden. Den Tyrann kann jedoch nicht einfach jeder herausfordern. Es braucht schon einen Großen Namen um überhaupt mächtig genug zu sein.1;2

Die Autorität eines Tyrannen herauszufordern, kann für den Thronbewerber nur auf zwei Arten enden:

  • wenn alles gut geht, besiegt der Herausforderer den Amtsinhaber durch reine Stärke auf eigenem Boden, verschlingt den gebrochenen Tyrannen buchstäblich und nimmt seinen Platz an der Spitze des Königreiches ein.
  • Wenn sich der bisherige Tyrann als stärker erweist, wird der Herausforderer niedergeknüppelt und verspeist – egal wie es ausgeht, einer bekommt ein gutes Essen.1;2

Teile des Skeletts des Verlierers werden dann der Knochensammlung und den Trophäen des Gewinners hinzugefügt, die er als warnendes Beispiel für weitere Aufrührer trägt. Einige der ältesten Tyrannen tragen ganze Ketten aus Knochen, die von denen stammen, die im Laufe der Jahre dumm genug waren, ihre Herrschaft herauszufordern.1;2

Da starke Oger unweigerlich starken Nachwuchs zeugen, werden die Welpen eines Tyrannen zu würdigen Herausforderern des Postens ihres Vaters – es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Tyrann seinen rebellischen Nachwuchs in einem besonders rauen Beispiel elterlicher Zuneigung verspeist und es gibt einen diesbezüglichen Großen Namen. Tyrannen haben wie viele Könige anderswo auch diverse Eigenarten entwickelt, die wohl absonderlichste ist die Haltung eines Glücksgnoblars, dessen Funktion der eines Schoßhundes ähnelt. Außerdem besitzen sie häufig "Lieblingswaffen", und Waffen und Rüstung eines Tyrannen ist wohl das prahlerischste und somit größte, was ein Oger sich vorstellen kann, was unter anderem damit zu tun das Ogertyrannen auch die Raffgierigsten im Stamm sind und einen ziemlichen Hort von allem anlegen. Sie tragen in ihrem Stamm auch üblicherweise die meisten Narben und Tätowierungen, haben die größten Bäuche und dazugehörigen Wanstplatten. Mit zunehmender Amtsdauer wird nicht nur der Bauch des Tyrannen immer dicker sondern auch sein Name immer länger da er ihn immer wieder um Titel aus brutalen Superlativen ergänzt.1;2

Zu den berüchtigsten Vertretern ihrer Art gehören


Bilder

Games Workshop hat neben Speckus Goldzahn zwei Miniaturen für Ogertyrannen herausgebracht:

Ogertyrann mit zwei einhändigen Waffen - Schwert und Hammer (6. Edition)
Ogertyrann mit Zweihandwaffe
(6. Edition)

Quellen