Laurelornalim

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Warpstone-logo.jpg
Die nachfolgenden Informationen entstammen Warpstone, einem nicht von GW lizenzierten, aber von Hogshead empfohlenen Fanzines. Teile des Magazins machte sich Hogshead und damit auch GW sowie Black Library zu eigen, in dem sie es in ihren Publikationen verwendeten und weiter und wieder veröffentlichten.


Die Laurelornalim sind, anders als die Asrai, keine Bewohner von Athel Loren und gehörten niemals zu ihnen. Sie sind nicht die «Verlorene Sippe» der Waldelfen, sondern haben ihr eigenes Reich zur Zeit der Rückkehr der Elfen nach Ulthuan gegründet. Gelten die anderen Waldelfen als mysteriös, geheimnisvoll und legendär, so trifft dies auf dieses Volk um so mehr zu. Sie sind ein eigenständiges Volk, das mit den anderen Waldelfen zwar Kontakt pflegt, jedoch noch seltener den eigenen Wald verlässt. So trifft man sie meist nicht mal im Laurelorn, ihrem eigenen Wald an. Gerüchte besagen jedoch, das das Volk der Jutonen und das der Semunduri einst ein Bündnis mit ihnen schließen konnte, das bis heute anhält.

Quellen