Kurt von Diehl

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurt von Diehl, später bekannt als Kurt der Wolf, war als ältester Sohn der rechtmäßige Erbe des alten Barons von Diehl, als dieser - zu Lebzeiten für die gnadenlose Verfolgung von Hexen und Mutanten bekannt - auf der Jagd von Tiermenschen getötet wurde. Seine Brüder vertrieben ihn allerdings von den Diehlschen Besitztümern, und er machte sich mit seinem Kameraden Oleg Zaharoff über Kislev in die Chaoswüste auf, um Khornes Segen und Macht zu erlangen. Unterwegs tötete er einen Chaoskrieger und legte sich dessen Chaosrüstung an. Seine Gruppe wurde später durch einige Chaoszwerge und Dieter the Unchanging mit seinen Tiermenschen verstärkt. Kurt selbst veränderte sich mit der Zeit in der Chaoswüste, und er erinnerte schon bald kaum noch an den Menschen, der er einmal war. Letztendlich, nach einem grausamen Gemetzel zu Ehren Khornes, stieg er zu einem Dämonenprinzen auf, wobei der letzte Rest seiner menschlichen Seele nun für alle Ewigkeiten tief im Dämon gefangen war.

Spieltechnisches

Im englischen White Dwarf 118 wurden Regeln für Kurt und seine Bande für Warhammer Fantasy Roleplay veröffentlicht.

Quellen