Kurgan Eisenbart

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurgan Eisenbart (* ????, + ????) war ein Zwerg und lebte in Karaz-A-Karak im Karaz Ankor.

Kurgan Eisenbart
Unknown-person.jpg
Titel
Hochkönig


Lebenszeit

Kurgan Eisenbart war Hochkönig von Karaz-a-Karak. Kurgan geriet -15 IC in die Hände von Orks, wurde aber von Sigmar befreit. Die beiden wurden Freunde, Kurgan schenkte Sigmar als Zeichen seiner Dankbarkeit den großen Hammer Ghal Maraz. In der Folge verbündeten sich Zwerge und Menschen und begannen, die Orks und Goblins zurückzudrängen, und sorgten unter anderem für die Aufhebung der Belagerung von Zhufbar. Kurgan und Sigmar starteten einen großen Feldzug, der in der Schlacht am Schwarzfeuerpaß -1 IC in der Vernichtung einer großen Armee der Grünhäute und der darauf folgenden Gründung des Imperiums gipfelte.

Aus Freude über den überwältigenden Sieg ließ der König die Runenklingen für die Fürsten der menschlichen Barbarenstämme, die Sigmar folgten, von dem Runenschmied Alaric Wirrkopf schmieden. Außerdem schrieb der Runenschmied die Geschichte des Beginns der Alianz von Menschen und Zwergen im Rikakron, dem Buch der Hochkönige, nieder.

Er schenkte Att'la eine Plattenrüstung. 6

König Kurgan Eisenbart war anscheinend auch unter dem Namen Kargan bekannt.


Warpstone-logo.jpg
Die nachfolgenden Informationen entstammen Warpstone, einem nicht von GW lizenzierten, aber von Hogshead empfohlenen Fanzines. Teile des Magazins machte sich Hogshead und damit auch GW sowie Black Library zu eigen, in dem sie es in ihren Publikationen verwendeten und weiter und wieder veröffentlichten.


Quellen