Klaqulxol

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lord Klaqulxol ist der ehrwürdige Slann-Magierpriester von Tlaxtlan.

Der Bretone Baron Marcel de Parravon und seine Ritter erregten den Zorn des Slann, in dem sie im Dschungel Lustrias neben den Mausoleuen von Saurus-Helden und Skink-Schriftgelehrten auch die Grabstätte eines mumifizierten Slann-Magierpriesters aufbrachen. Vom Anblick der goldenen, mit unglaublichem handwerklichen Geschick gefertigten Artefakte überwältigt, ließ der Baron die Schätze von seinen Gefolgsleuten forttragen, und in seine neuerichtete Burg an der Küste schaffen. Weil sie dabei auch eine große, mit rätselhaften Glyphen beschriebenen Goldtafel von ihrem Platz entfernten, die von den Alten hinterlassen worden war, machten die Bretonen allerdings den Magierpriester in Tlaxtlan aufmerksam, der das Verschwinden der heiligen Objekte dank seiner magischen Fähigkeiten bemerkte. Nach dem er über das Problem meditiert hatte, befahl der ehrwürdige Slann, daß die Artefakte in die Große Pyramide nach Tlaxtlan zurück gebracht werden mußten - wenn nötig, auch mit Gewalt. Wegen der ständigen Bedrohung durch Dunkelelfen-Plünderer konnte Klaqulxol allerdings nur eine kleine Streitmacht unter dem Saurus-Hornnacken Quatl gegen die bretonische Küstensiedlung Bregonne ausschicken, und nahm selbst nicht am Kampf gegen die Diebe aus der Alten Welt teil.

Ob Quatl letztlich die Anordnungen Klaqulxols ausführen konnte, und die Goldtafeln nach Tlaxtlan zurückbrachte, ist nicht überliefert.

Weiterführende Informationen

Der "Zorn des Klaqulxol" ist Gegenstand eines speziellen Szenarios von Tuomas Pirinen im deutschen White Dwarf 14. - Der Slann selbst spielt dabei jedoch keine Rolle, und greift nicht aktiv ein.

Quellen