Immerkönigin

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Immerkönigin ist die Herrscherin des Königreiches von Avelorn auf Ulthuan und wird von der Jungferngarde beschützt. Sie steht im Zentrum einer Reihe religiöser Mysterien, zu denen Männer - auch männliche Hochelfen - nicht zu gelassen sind, und wird im Gaen-Tal in einer wochenlangen Zeremonie gekrönt. Bis zum Zeitalter Aenerion und seiner Inthronisierung als Phönixkönig, wurden die Elfen allein durch die jeweilige Königin des Friedens beherrscht.


Eine frühere Immerkönigin war Astarielle.

Ihr folgte als Immerkönigin ihre Tochter Yvraine gegen -4419 IC.

Die derzeitige Immerkönigin trägt den Namen Alarielle.


In den alle zehn Jahren stattfindenden Mondfinsterniskriegen, pilgert die jeweilige Immerkönigin mit einer großen Armee zum Sonnenturm und opfert einen Teil ihres eigenes Blutes um den verderblichen Einfluss von Morrslieb einzudämmen.1

Herrscher der Hochelfen
Phönixkönige Aenarion - Bel Shanaar - Caledor I - Caledor II - Caradryel - Tethlis - Bel-Korhadris - Aethis - Morvael - Bel-Hathor - Finubar
Immerköniginnen Astarielle - Yvraine - Estrielle - Alarielle


Quellen