Huanchi

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Huanchi war einer der Alten und ein Gott der Echsenmenschen in der Welt-die-war und der Seraphon in den Reichen der Sterblichen.

Huanchi
Huanchi-Glyphe.jpg
Titel
der Heimliche
Beruf
Gott der Jagd


Allgemeines

Huanchi ist der Jaguargott der Erde und der Nacht und wurde von den Echsenmenschen verehrt. Er ist oder war einer der Alten.

Er ist der Gott der Jagd und des heimlichen Tötens. Sein Symbol ist der Jaguar

Geschichte

Ereignisse

Einst stahl eine Dunkelelfenarmee den Dämmerstein aus Lustria und floh in ihre eisige Heimat zurück. Eine Armee der Echsenmenschen, komplett unter dem Zeichen des Huanchi, verfolgte sie bis nach Naggaroth. An der Küste der Hexensee begannen die Echsenmenschen mit regelmäßigen nächtlichen Überfällen und trieben die Dunkelelfen schließlich bis zum Schlund von Zardok und vernichteten sie dort.

Verehrung

In Tlaxtlan befindet sich ein Tempel, die Kuppel des Huanchi. Sie ist ein licht- und geräuschloser Bau, sodass die Slann in Ruhe meditieren können und die Priester immer im Zwielicht wandeln.

Die Seraphon verehren Huanchi nach all der Zeit immernoch in den Reichen der Sterblichen.4.1

Anhänger

Von Huanchi gesegnete Echsenmenschen können sich mühelos und leichtfüssig durch den Dschungel bewegen und sind Meister des lautlosen Töten und der Jagd.

Skinkschamanen mit dem Zeichen des Gottes beherrschen den magischen Wind Ulgu.

Reliquien

Das von Huanchi gesegnete Totem erfüllt Krieger unter ihm mit der Energie des Gottes und lässt sie sich schneller bewegen.

Symbole

Der Jaguar ist das heilige Tier Huanchis.

Die Sternenkonstellation Huanchis Kiefer ist nach ihm benannt.4.2

Quellen