Helgar Thrundsdottir

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helgar Thrundsdottir (* ????, + ????) war ein Zwerg und lebte in Krag Bryn im Karaz Ankor.

Helgar Thrundsdottir
HelgarFace.png
Titel
Königin



Lebenszeit

Königin Helgar Thrundsdottir auch bekannt als Helgar Langzopf vom Klan der Bronnlinge war die letzte direkte Nachfahrin von Bronn dem Starken. Die Zwergin herrschte über Zwergenstadt Krag Bryn, und war unter ihren Untertanen umstritten, die Probleme damit hatten, einem bartlosen Herrscher - bzw. einer Herrscherin - zu folgen, obwohl Helgars Zopf mit dem Bart jedes Langbartes konkurrieren konnte. Drong der Harte, ein direkter Nachfahre von Thrund dem Zornigen und Herrscher über die Stadt Kazad Thrund versuchte dies für sich auszunutzen, und Helgar vom Thron zu stoßen, der - wie er behauptete - rechtmäßig ihm gehören würde. Die bedrängte Königin Helgar verbündete sich in dieser Situation -2.000 IC mit den Elfen, die in der Nähe Krag Bryns ihre Stadt Tol Eldroth errichteten. Das sollte sich später noch als verhängnisvoller Fehler erweisen.

Da es Drong dem Harten nicht gelang, Königin Helgar gewaltsam zu stürzen, wählte er nun eine subtilere Taktik. Er sandte ihr Geschenke, und in der Folge verliebten sich die beiden zwergischen Herrscher in einander, und heirateten. Es hätte alles gut ausgehen können, aber dann erschien Grung Grollbringer am Hof Drongs, der von den Elfen überfallen worden war. Drong nahm an, seine Frau habe ihn an die Elfen verraten, und nach einem heftigen Wortgefecht verließ Helgar ihren Mann schließlich, und kehrte nach Krag Bryn zurück. In Sorge, daß Drong sie nun vollständig vom Thron stoßen wolle, befahl sie ihren Truppen Drongs Braumeister Largs festzunehmen, um die Kampfmoral der gegnerischen Truppen zu stören. Da ihre eigenen Zwergenkrieger in Scharen ins Lager der Thrundlinge überliefen, mußte sie auf die Hilfe der Elfen zurückgreifen, die ihrer Allierten als Söldner gerne halfen. Drong entsandte Skag den Verstohlenen und eine Armee, um den Braumeister zu retten, aber diese scheiterte an den elfischen Truppen. Helgar allerdings verlor dadurch noch mehr an Sympathie ihrer Untertanen.

Durch die Taten von Helgars Verbündeten auf solch ungeheuerliche Art und Weise provoziert, mobilisierte Drong der Harte seine Truppen und zog gegen die Elfen und Krag Bryn. Helgar, die im Kampf eine Axt mit Skalf Schwarzhammers Meisterrune führte, standen neben ihren elfischen Verbündeten und ihrem persönlichen Armeestandartenträger Loki Weißbart am Schluß nahezu ausschließlich Slayer als Kämpfer zur Verfügung, die ja bekanntlich gerne für eine dem Untergang geweihte Sache kämpfen. In der entscheidenden Schlacht, erkannte Helgar endlich ihren Fehler und stellte sich gegen die Elfen, doch konnte nicht mehr verhindern, daß Drong der Harte vom Elfengeneral Eldroth tödlich verwundet wurde, nachdem er den Elfen mit seinem Runenhammer Steinbrecher zerschmettert hatte. Krudd Mad-Mattock, Anführer der Bergwerker und Rebell gegen Königin Helgar übernahm nach Drongs Tod die Führung über dessen Armee und wurde König von Kazad Thrund.

In ihrem Besitz befindet sich die Axt des Bronn, mit der ihr Ahn einst Thrund den Zornigen erschlug.

Zusätzliche Informationen

Helgar Thrundsdottir war ein Besonderes Charaktermodell bei Warhammer.

Artworks

Helgar Thrundsdottir 5. Edition

Miniaturen

Helgar Thrundsdottir 5. Edition

Das Modell von Königin Helgar stellt eins der wenigen weiblichen Zwergenmodelle von Games Workshop dar.

Quellen

[[en: [[fr: