Grongi Byrnak

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grongi Byrnak (* ????, + ????) war ein Zwerg und lebte im Karaz Ankor.

Grongi Byrnak
Unknown-person.jpg
Titel
König



Lebenszeit

König Grongi Brynak ist - bzw. war - der amtierende Herrscher des Klan Brynik der Zwerge, der sich nach dem Fall von Karak Achtgipfel - vor über 2500 Jahren - am Schädelpass niedergelassen hatte.

Dem Nachtgoblin-Waaaghboss Skarsnik, der sowohl Orks wie auch Goblins im weiten Umkreis um die zwar wieder von Zwergen bewohnte aber unter permanenter Belagerung stehende Wehrstadt beherrschte, waren die Zwergenminen am Schädelpass ein Dorn im Auge. Deshalb sah sich Grongi Brynak mit der Goblin- und Nachtgoblinhorde Waaaghboss Naffgit Ukscraggas konfrontiert, die auf Befehl Skarsniks den Angriff auf den Schädelpass führte und die Zwerge ein für alle Male vertreiben sollte.

Um den Marsch der bösartigen und Hass erfüllten Grünhäute aufzuhalten, hatte König Grongi Brynak neben

Mit Schild, Adamant-Meisterrune, Steinrune, Snorri Flitterhelms Rune, Wutrune und Schmetterrune war der König zudem gut und seinem Stand angemessen ausgestattet.

Unglücklicher Weise verloren die Zwerge letztlich trotzdem die entscheidende Schlacht, obwohl Grongi den gegnerischen General erschlug, der ihm noch kurz vor Ende der Schlacht eine Herausforderung entgegenschleuderte, und der Schädelpass gehörte den Goblins. Zudem war ihr König schwer verletzt worden, und es ist ungewiss, ob er ebenso wie der Drachenslayer Borri Felsenhaut die Schlacht überlebte. Dieser eilte nämlich - während die kichernden Goblins am Pass den sterbenden Dawi den Gnadenstoß versetzten - den von Gargboss Dagskar Ohrenbeißa bedrängten Zwergen an der Mine selbst gerade noch rechtzeitig zur Hilfe.

Anmerkung: Dieses Verhalten ist für einen Slayer eigentlich eher unüblich, da diese normaler Weise auch in aussichtsloser Lage bis zum Tod weiterkämpfen.

Zusätzliche Informationen

Die Feldschlacht am Pass war Gegenstand eines Spielberichts zwischen Alessio Cavatores Zwergen und Jervis Johnsons Goblins, Nachtgoblins und Waldgoblin-Spinnenreitern im deutschen White Dwarf 129 (September 2006).

Quellen