Steinschleuder

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
(Weitergeleitet von Grollschleuder)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Diesen Artikel bitte aufteilen in
Steinschleuder und Grollschleuder


Diesen Artikel bitte aufteilen in
Goblobber und Katapulte


Diesen Artikel bitte aufteilen in
Steinschleuda und [[]]


Diesen Artikel bitte aufteilen in
Steinschleuder (Goblins) und Steinschleuder (Orks)

Hintergrund

Die Steinschleuder ist eine, auf den Schlachtfeldern der Alten Welt oft anzutreffende Kriegsmaschine. Bei Ihr handelt es sich um ein Geschütz, daß darauf beruht, daß die Energie, die die Besatzung zum spannen der Vorrichtung aufwendet, auf den Katapultarm übertragen wird und so ein Stein geschleudert wird. Das Spannen geschieht meistens mit Hilfe von Seilen. Steinschleudern findet man bei den verschiedensten Völkern: So werden sie zum Beispiel von Orks und Goblins oder Zwergen benutzt. Die komplett aus Metall gefertigten Steinschleudern der Zwerge heißen in neuerer Zeit Grollschleudern. Der sogenannte Goblobber, der von Zwergen vor langer Zeit eingesetzt wurde, verschoss neben Steinen auch die Kadaver erschlagener Goblins, was auf die Moral der Grünhäute einen denkbar verheerenden Effekt hatte. Ähnlich war auch die moralische Wirkung der Katapulte, mit denen man im antiken Nehekhara die abgeschlagenen Köpfe exekutierter Feinde auf den Gegner schoss, und die die Vorläufer des Schädelkatapults waren.

Eine weitere Sonderform der Steinschleuder stellt die Schrottschleuder der Gnoblars da, die statt Felsbrocken ein Bündel unbrauchbarer Waffen und sonstigen Altmetalls verschießt.

Kleine Steinschleudern, mit denen die, die sich keine bessere Waffe leisten können, ihre Gegner mit vom Boden aufgelesenen Kieseln beschiessen, werden hier zur besseren Unterscheidung schlicht Schleudern genannt.

Modelle

Games Workshop bzw. Citadel Miniatures hat im Laufe der Zeit eine Vielzahl verschiedener Steinschleudern für unterschiedliche Völker herausgebracht. Hier ein paar Beispiele:

der Goblobber der Zwerge aus alter Zeit (vor der 4. Edition)
klassische Zwergen-Steinschleuder (4. und 5. Edition)
aktuelle Grollschleuder der Zwerge (2006), Miniaturendesign: Mark Harrison, Tim Adcock & Felix Paniagua


klassische Steinschleuder der Goblins "Skullkrusha" (bis zur 4. Edition)
aktuelle Goblin Steinschleuda mit Orktreiba
Gnoblar Schrottschleuder - gezogen von einem bösartigen Rhinox, Miniaturendesign: Trish Morrison, Tim Adcock, Alex Hedström & Steve Salah


Armbrust-ähnliche Ballista - verschoss Steinkugeln, später zur Speerschleuder weiterentwickelt (3. Edition oder früher)
klassische Steinschleuder der Goblins Man Mangler (3. Edition) - Miniaturendesign: Kev Adams
Ork-Steinschleuder (3. Edition) - Miniaturendesign: Kev Adams


Anmerkungen

Bis einschließlich der 5. Edition setzte auch das Imperium Steinschleudern ein, während der Goblobber der Zwerge ein Relikt aus der 3. Edition ist und die Bezeichnung Grollschleuder erstmals im neuen Armeebuch der Zwerge, das Januar 2006 erschienen ist, auftauchte.

Nach den Schiffsregeln im General's Compendium können Schiffe aller Völker neben Kanonen und Speerschleudern auch Steinschleudern tragen.

Weblinks