Gebete des Morr

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das folgende Totengebet wird von Priestern des Morr gesprochen wenn ein Verstorbener im Tempel aufgebahrt wurde:

«Oh mächtiger Morr, Lord der Träume, Beschützer der Toten, wache über diese Seele und beschütze sie
auf das sie glücklich ist bis sie den Weg ins nächste Leben findet das auf uns alle wartet.
Gewähre ihr Weisheit auf das sie sich nicht vom Licht abwendet sondern den Weg der Toten freudig begrüßt. Lasst uns nun unsere Köpfe senken und uns leise für den Tag beten an dem wir alle eure Glorie erleben dürfen und auf ewig im Reich der Träume schlafen können.
»

Sein Wortlaut im Original findet sich hier.

Es dient der Aussegnung des Verstorbenen, ist wichtiger Teil der korrekten Bestattungsrituale und soll verhindern, daß seine Totenruhe gestört wird, oder gar als Zombie die Lebenden heimsuchen kann. Dies ist um so wichtiger, da vieler Orts keine Beerdigung im herkömmlichen Sinne erfolgt: So war es in Miragliano üblich, die Toten in den - nicht grundlos so genannten - Zombiesümpfen außerhalb der Stadt zu versenken1, während man sie in Remas dem Meer übergab2, und in Middenheim wird die Mehrzahl der Toten nach Vollzug der Sterbesakramente vom Ulricsberg in die Tiefe geworfen3.

Daneben kennt die Priesterschaft des Morr auch noch eine ganze Reihe weiterer, machtvoller Gebete, die etwa gegen den Fluch des Untods wirksam sind, oder die dabei helfen, Untoten ihren Frieden zurück zu geben, und sie zur ewigen Ruhe zu betten.

Quelle