Enxilada

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Enxilada war der Name einer Tempelstadt der Echsenmenschen in den Südlanden ein Stück von Zlatlan entfernt, die schon lange in Ruinen lag. Als dort unerwartet eine Brut Skinks mit dem Zeichen des Chotek den Brutteichen entstieg lebte dort nur noch ein einzigen Skink namends Tichi-Huichi. Bis auf ihn waren alle anderen Bewohner schon vor langer Zeit an einer mysteriösen Seuche verstorben, als die jungen Skinks schlüpften, was dazu führte, daß Tichi-Huichi die späteren Hörnerechsenreiter unter seine Fittiche nahm. Er fand die zu den Rotkämmen passenden jungen Kampfechsen in den Höhlen unter den Ruinen, und bildete gemeinsam mit der neuen Brut später das legendäre Söldnerregiment von Tichi-Huichis Echsenreitern.

Quelle