Diskussion:Altdorf

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ich finde, den letzten Satz muss man irgendwie om rest abtrennen. Schließlich ist das altdorf, in dem das Blood-Bowl-Stadion steht nicht das selbe, wie da, das im Rest des Artikels beschrieben wird.

Wenn Du meinst mach ich halt einen Absatz "Blood Bowl" --C.F.K. 11:14, 25. Jul 2006 (CEST)

Altdorf kann nicht Reikdorf gewesen sein. Habe eine Karte im Armeebuch 4. Edition, die Reikdorf zeigt. Befindet sich zwischen Reik und Grauem Gebirge, nahe Burg Drachenfels, zwischen den Flüssen Grün und Bögen. --JanvanHal 19:26, 8. Nov 2006 (CET)

Bild

Meiner Meinung nach, passt das Bild nicht zur Stadt. Die Beschreibungen sind ganz anders. --Sdk 15:03, 20. Aug. 2007 (CET)

Stimmt wohl. War ne gute Änderung.--"Ich, Jan van Hal!" *Musik ertönt* 14:23, 22. Aug. 2007 (CEST)

Es gibt im Regelwerk zu Warhammer Fantasy (6. Edition) ein sehr schönes Bild im Lexicanum wo die verschiednen Völker vorgestellt werden. Wie sieht es da mit den Richtlinien aus? --Sdk 15:03, 2. Dez. 2007 (CET)

Bild aus Regelwerk: gerne. Beim Hochladen gibt es jeweils eine Zeile für Copyrightangabe, da fügst Du das Wort copyright in geschweiften Klammern ein, so daß das Wiki den Copyright-Disclaimer in die Bildbeschreibung packt und dann ist da noch die Zeile für Quelle, dort gibst Du jeweils an, wo das Bild her ist. (Wenn es von irgend einer eher obskuren Internetsite stammt, statt dessen "Webfund") Der Copyright-Disclaimer muß aber immer (auch bei selbstfotografierten Miniaturen) in der Bildbeschreibung stehen. --C.F.K. 15:53, 2. Dez. 2007 (CET), Dein freundlicher Sysop

Auch so ein Artikel dem eine Anpassung nach Städte, Orte und Regionen (Muster) gut zu Gesicht stehen würde, vor Allem da er jetzt ein Inhaltsverzeichnis hat. --Maniac Wolfson, Advocatus Diaboli, Magister Eloquentia et Provocatio 14:20, 1. Feb. 2010 (UTC)

Ja, und man sollte meine Schilde mal löschen. Paint ist nun langsam unter dem Niveau von Lex. *G* --Jan van Hal , Hexenjäger im Dienste der Heiligen Inquisition. 15:56, 1. Feb. 2010 (UTC) EDIT: Und auch nicht mehr angebracht, da außer Karten keine Fremdbilder mehr rein sollen. --Jan van Hal , Hexenjäger im Dienste der Heiligen Inquisition. 15:56, 1. Feb. 2010 (UTC)

Hier im Fantasy-Wiki müssen wir das "keine Fremdbilder" nicht umsetzen. - Ich war schon immer ein vehementer Gegner dieser strikten Regelung im 40k-lex. So lange es nicht gerade zu "offiziellem" im Widerspruch steht, finde ich was gut bemaltes von ner Fansite alle mal besser, als unbemalte Bilder aus dem Lose-Metall-Katalog. Wenn natürlich ein vernünftiges Farbschema aus offizieller Quelle vorhanden ist, ist das besser, als das Paint-Bild. --C.F.K. 17:52, 1. Feb. 2010 (UTC)
Das salomonische Urteil: Beide haben recht^^ ich werde heute mal versuchen den Artikel etwas zu strukturieren
--Maniac Wolfson, Advocatus Diaboli, Magister Eloquentia et Provocatio 07:25, 2. Feb. 2010 (UTC)
http://punkdudez.com/blogs/war/wp-content/uploads/2008/10/altmap.jpg verwendbar, Kartenmacher?
--Maniac Wolfson, Advocatus Diaboli, Magister Eloquentia et Provocatio 11:12, 2. Feb. 2010 (UTC)
http://www.madalfred.darcore.net/maps/Altdorf.gif (MadAlfred) vs. der Karte aus In den Türmen Altdorfs

Beides nicht nutzbar. Generell: Kein MAD Alfred. Zu viel eigene Ideen eingebaut. Das andere ist auch nicht offiziell zu belegen. --Jan van Hal , Hexenjäger im Dienste der Heiligen Inquisition. 12:34, 2. Feb. 2010 (UTC)

Die andere Karte ist aus Warhammer-Online, da gibt es eine offizielle Version ohne die Eintragungen ich schau noch mal nach, zumindest als Screenshot, im Abenteuerband "In den Türmen Altdorfs" soll eine Karte von Altdorf drin sein. --Maniac Wolfson, Advocatus Diaboli, Magister Eloquentia et Provocatio 13:53, 2. Feb. 2010 (UTC)

Ich bin mir sehr sicher das es eine in Empire in Flames gibt. --Jan van Hal , Hexenjäger im Dienste der Heiligen Inquisition. 14:28, 2. Feb. 2010 (UTC)

Richtig: Seite 14 Ein Bild der Stadt von innen, seite 19 ne Karte der Stadt samt umgebung. --Jan van Hal , Hexenjäger im Dienste der Heiligen Inquisition. 14:32, 2. Feb. 2010 (UTC)
Maniac Wolfson - Dein Entwurf gefällt mir ganz hervorragend. Meinetwegen kannst Du gerne den bisherigen Artikel dadurch ersetzen. --C.F.K. 19:00, 2. Feb. 2010 (UTC)
Find ich auch gut, aber ich finde wir sollten wie wir es bei den Bretonen gemacht haben auch hier die Farbe der Stadt und das Wappentier noch rechts hinzufügen. Ist bei vielen bekannt, grade durch die Rollenspiele. --Jan van Hal , Hexenjäger im Dienste der Heiligen Inquisition. 10:30, 3. Feb. 2010 (UTC)
Naja Bretonen genau da fängt das Problem an wir haben da 2 Versionen ältere Bastonne (Herzogtum) und die neuere Artois (Herzogtum), aber eine Version mit den Informationen aus beiden Blöcken haben wir nicht, man muss wieder mal feststellen das irgendwie Karten fehlen^^ oder soll die Vorlage:Reiche verwendet werden?
--Maniac Wolfson, Advocatus Diaboli, Magister Eloquentia et Provocatio 16:48, 3. Feb. 2010 (UTC)
Prinz und Wappen wäre vermutlich besser. Währung und so ist super. Farbe und Wappentier allerdings auch. --Jan van Hal , Hexenjäger im Dienste der Heiligen Inquisition. 15:14, 4. Feb. 2010 (UTC)
Wappentier ist vorgesehen, nur nicht ausgefüllt. Es sind jetzt die beiden oberen Boxen individuell einstellbar, man kann die Überschrift selbst definieren und somit auch das einzufügende Bild. Bezug: Vorlage:Reiche
--Maniac Wolfson, Advocatus Diaboli, Magister Eloquentia et Provocatio 08:54, 5. Feb. 2010 (UTC)
Warum zeigt er denn Währung an auch wenn nichts dahinter steht? --Jan van Hal , Hexenjäger im Dienste der Heiligen Inquisition. 17:53, 5. Feb. 2010 (UTC)
Weil ich die Vorlage in diesem Bereich noch net passend machen konnte
--Maniac Wolfson, Advocatus Diaboli, Magister Eloquentia et Provocatio 14:45, 6. Feb. 2010 (UTC)

Neu/Entwurf

Altdorf ist die die Hauptstadt des Reiklands und gleichzeitig unabhängiger Stadtstaat Seit des Regierungsantritts von Imperator Wilhelm III ist es auch die Hauptstadt des Imperiums und heute Regierungssitz von Imperator Karl Franz.


Stadtstaat Altdorf
Flagge Prinz von Altdorf
Stadtbanner von Altdorf.jpg
Karlfranz.jpg
Basisdaten
Reich
Herrscher
Landesfarben
Blau/Rot
Reikspiel
Währung
Karte


Lage

Sie befindet sich an der Einmündung des am Fluß Talabec in den Reik.

Heute

Altdorf ist eine lebensprühende Stadt, die voll mit Fremdvölkern, Glücksrittern, Abenteurern und Händlern ist. Im Norden gibt es einen Tiefwasserhafen, in dem auch große Elfenschiffe anlegen könnten. Gleichzeitig ist der Rest der Stadtgewässer, die sich aus Reik und Talabec vereinigen und auf deren unzähligen Schlamminseln Altdorf erbaut ist, weitgehend flach. Dem dem entsprechend weist Altdorf eine Vielzahl von Brücken und Fährverbindungen auf - aber keine Brücke, die den Reik komplett überspannt: die letzte solche Brücke steht in Nuln. Ein Teil dieser Brücken wurde von den Technikussen konstruiert und wird mittels Dampfkraft und Kolben gehoben und gesenkt, um die Schiffe passieren zu lassen. Der Tiefwasserhafen - Reikhafen - dient neben Salzenmünd als Heimathafen der Handels- und Kriegsflotte des Imperiums. Dies ist der südlichste Punkt, den Hochseeschiffe befahren können. Somit ist Altdorf der größte Handelsumschlagsplatz, da von hier ab nur kleinere Schiffe die Wasserwege passieren können.

Weiterhin beherbergt das von einer Stadtmauer mit Flusstoren geschützte Altdorf, auch eine große Garnison und die Ordenshäuser mehrerer Ritterorden. Die Truppen der Stadt Altdorf tragen farblich zweigeteilte Uniformen, deren rechte Hälfte blau und deren linke Hälfte rot gefärbt ist. Daneben gibt es noch die Imperiale Garde, die den imperialen Palast bewacht - und nicht mit den Rittern der Reichsgarde verwechselt werden sollte. Das offizielle Stadtbanner soll an die erfolgreiche Abwehr der Untoten beider von Carsteins erinnern.

Weiterhin finden sich in der Stadt u. a. eine große Universität, den Imperialen Zoo mit einer Vielzahl wilder Bestien, der Palast des Imperators und zahllose Tempel. Die Kathedrale des Sigmar ist der größte und eindrucksvollste davon, da Altdorf zu den Zentren des Sigmarskultes zählt. Hier tagte auch im Vorfeld des Sturms des Chaos die Konklave des Lichts unter dem Vorsitz von Imperator Karl Franz. Außerdem finden sich in der Stadt auch Museen, in denen exotische Artefakte aus der gesamten Warhammerwelt - selbst aus dem antiken Nehekhara - ausgestellt sind und mehrere Theater, darunter nicht zu letzt das von Detlef Sierck.

In den besseren Stadtvierteln Altdorfs stehen die Villen reicher Kaufleute, so wie die der Familie Felix Jagers, und die Paläste der Adligen, und an den Kaianlagen am Flussufer reihen sich Lagerhäuser, in denen Handelswaren aus der gesamten Warhammerwelt gestapelt werden. Das Hafenviertel ist natürlich auch ein Anziehungspunkt für Gelegenheitsarbeiter, Schmuggler, Diebe und generell Gesindel aller Art.

Daneben gibt es in Altdorf natürlich auch zahlreiche weniger noble Stadtteile - so etwa das Altquartier, ein berüchtigtes Armenviertel und andere Slums sowie die Straße der Hundert Tavernen, wo das einfache Volk sein billiges Amüsement sucht und im Alkohol Vergessen findet. Als ungerecht empfundene Steuergesetze, eine plötzliche Erhöhung des Brotpreises oder eine Serie von Gewaltverbrechen, die die Massen erregen, führen immer wieder zu Aufständen in den ärmeren Stadtvierteln wie dem Fenstersteuer-Aufstand oder dem Altdorfer Nebelaufruhr. Solche Revolten werden oft auch von freigeistigen und rebellischen Studenten der Universität von Altdorf oder - was weit schlimmer ist - von Chaoskulten unterstützt, die einen Umsturz der weltlichen und religiösen Ordnung erstrebenswert finden. Die Universität seinerseits ist eine weithin bekannte Stätte der Bildung und gilt als die beste Universität des Imperiums. Adlige der ganzen Alten Welt kommen hier zusammen um den klügsten Denkern zu lauschen.

Während zur Niederschlagung von öffentlichem Aufruhr in Altdorf im Notfall die Reichsgarde eingesetzt wird, unterhalten die Bürgermeister der Stadt Büttel, Stadt- und Hafenwache, um Ordnung und Frieden zu wahren, die ehrbaren Bürger zu schützen und die alltägliche Kriminalität in den Straßen der Hauptstadt einzudämmen. Dem entgegen stehen ungezählte Taschen- und Straßendiebe und Dirnen - von denen die vornehmeren Kurtisanen genannt werden - ebenso, wie die geheimen, im Verborgenen gedeihenden Kulte, die betrügerischen Geschäftemacher und die Diebesgilde, die das organisierte Verbrechen repräsentiert. Für die Streitigkeiten der Bürger, Affären der Aristokraten und die Probleme der Kaufleute, die vor Gericht gebracht werden, gibt es im Tempel der Verena zahllose Anwälte. Ein Urteil, das einen Mann ins berüchtigte Altdorfer Schuldgefängnis bringt, bedeutet meist nicht nur das Ende der geschäftlichen Laufbahn.

Genau wie alle großen Städte der Alten Welt ist auch Altdorf von Korruption durchdrungen. Aristokraten und reiche Kaufleute meinen, über den imperialen Gesetzen zu stehen. Die höfische Gesellschaft brodelt von Intrigen und Verschwörungen, ausländische Gesandte versuchen, ebenso die Politik des Imperators zu beeinflussen wie die Vertreter des mächtigen Priesterschaft des Sigmar. - Die andere Seite sind heimtückische Chaoskulte und sonstige verbotene Geheimgesellschaften, die in den schattigen Nischen der Gesellschaft nisten und Mutanten, die im Verborgenen überleben. Selbst die Imperiale Garde war zeitweilig von einem Kult von Slaanesh-Anbetern unterwandert.

Geschichte

Die Stadt wurde von Sigmar Heldenhammer und seinem Stamm der Unberogen unter dem Namen Reikdorf gegründet.

Es wurde in der Vergangenheit schon wiederholt belagert - unter anderem von mehreren Waaaghs der Orks und während der Vampirkriege sowohl von Vlad als auch von Manfred von Carstein -

Bekannte Herrscher

Eindrücke

Ein Teil von Altdorf

Besonderheiten

Magierakademie

Altdorf ist der Sitz der imperialen Magierakademie und beherbergt die Hauptquartiere der Magieorden des Imperiums. Dieses Zentrum imperialer Zauberforschung ist zu Recht in der Alten Welt und darüber hinaus berühmt. Die majestätischen Türme der Zauberer ragen als gleißende Nadeln aus Stein und Ziegel in den Himmel, besetzt von Zauberern, die die magischen Winde beobachten. Hier erlernen die besten Zauberer des Imperiums ihr Handwerk, die friedlichen, und die Kampfzauberer oder Kriegszauberer.

Technicus-Akademie

Hier steht die imperiale Technicus-Akademie, die 2012 von Leonardo da Miragliano aus Tilea gegründet wurde und in deren Hallen die Wunderwaffen der imperialen Armeen wie Dampfpanzer und Höllenfeuer Salvenkanonen entstehen.

Zwerge in der Stadt

Zur Zeit der Volkszählung 2510 IC gab es in Altdorf 1100 Zwerge, vor allem im Niederwind und Metallschlacke Viertel. Diese leben meist als Händler oder Mitarbeiter der Technicusakademie oder als Schmiede oder als Maurer. Anders als in anderen Städten des südwestlichen Imperiums, trifft man hier weit über 10 Zwergenklans an, und nicht nur zwei oder drei.

Skaven

Unter Altdorf befindet sich eine Skavensiedlung.

Gallerie

Hier einige Beispiele von Soldaten in den Farben Altdorfs:


Bei unserem 40k-Schwesterwiki sind Sachen aus veralteten Editionen mit einem Kästen umrahmt, kann man das hier auch so machen und den Satz mit der Konklave des Lichts einrahmen? Ich krieg des Irgendwie net hin. --Hüter des Wissens (Diskussion) 09:41, 30. Apr. 2016 (MDT)

wir haben da bereits einige vorlagen. in diesem fall solltest du die {Sturm des Chaos} - Vorlage nehmen und einfach zu beginn des jeweiligen absatzes einfügen (bzw falls es sehr viele infos sind, einen eigenen absatz unter anmerkungen mit den infos einfügen)--Arh-Tolth (Diskussion)

So wie du des meinst ist es ja, mein ich zumindest. So allerdings entsteht der Eindruck das hier und der Rest des Abschnitts wären alle zur SdC-Vorlage gehörig:
Sturm des Chaos Logo.JPG Der aufgeführte Hintergrund stammt aus der Sturm des Chaos-Kampagne von Warhammer Fantasy Battles und ist in weiten Teilen überholt.


Hier tagte auch im Vorfeld des Sturms des Chaos die Konklave des Lichts unter dem Vorsitz von Imperator Karl Franz.

Außerdem befanden sich in der Stadt auch Museen, in denen exotische Artefakte aus der gesamten Warhammerwelt - selbst aus dem antiken Nehekhara - ausgestellt wurden und mehrere Theater, darunter nicht zu letzt das von Detlef Sierck.

Um auf mein 40k-Beispiel zurückzukommen, da sieht des bei Vorlagen dieser Art so aus: http://wh40k-de.lexicanum.com/wiki/Warp Abschnitt Menschheit und der Warp

Wenn wir des bei der SdC-Vorlage und Co. auch so machen weiß jeder direkt welcher Teil des Textes gemeint ist und welcher nicht.--Hüter des Wissens (Diskussion) 14:30, 30. Apr. 2016 (MDT)

Blood Bowl

Bloodbowl Logo.JPG
Das Blood Bowl-Universum ist dem Warhammer-Universum sehr ähnlich, doch gibt es gewaltige Unterschiede:
Per Definition handelt es sich um zwei parallele aber getrennte Welten, in denen jeweils die selben Rassen, Völker, Nationen, Städte usw. existieren. Daher treffen die Informationen in diesem Bereich sicher zu 100% auf das Universum von Blood Bowl zu, müssen aber in dem Universum der Warhammerwelt wenig oder gar nicht zutreffen.


Schließlich gibt es in Altdorf noch den Alt Bowl, das Blood Bowl Stadion in dem das berühmte Team der Reikland Reavers zu Hause ist und das wichtigste Blood Bowl Turnier des Jahres - der Blood Bowl - ausgetragen wird.

Quellen