Scharfschützen von Miragliano

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Scharfschützen von Miragliano

Die Scharfschützen von Miragliano sind eines der berühmtesten Armbrustregimenter. Sie existieren bereits seit über hundert Jahren. Wann immer ein Hauptmann fällt oder zurücktritt, wird er durch den derzeit erfahrensten Scharfschützen ersetzt. Derzeitiger Hauptmann ist Maximilian Damark. Sie rekrutieren ihre neuen Mitglieder ausschliesslich in Miragliano, meist in der Taverne Zum Tapferen Schütz oder der Gespannte Armbrust. Als Aufnahmeprüfung muss der Aspirant mit seiner Armbrust einen Golddukaten aus 300 Schritt Entfernung in der Mitte durchbohren. Diesen Dukaten trägt der neue Scharfschütze ab da an seiner Mütze, darin steckt eine Feder, die den schnellen Flug des Armbrustbolzens symbolisiert. Abgesehen von diesem Schmuck ist die in der Regel grün-rote Montur der Scharfschützen meist ehr kampfgezeichnet oder gar abgerissen, wie man es von echten Veteranen gewohnt ist.

Ein beliebter Sport unter den Scharfschützen ist der Beschuss von Tauben, Hunden und Katzen, weshalb es kein Wunder ist, das es in Miragliano weniger dieser Tiere gibt, als sonstwo in Tilea.

Traditionell kämpfen die Scharfschützen niemals für Skaven, die ja bekanntlich Miragliano schon immer mit Anschlägen und Angriffen bedroht haben. Die Schlachten für den Imperator jedoch sind zahllos, doch auch Kämpfe für die Tzarina, Zwergenkönige und die Hochelfen oder in vielzähligen Expeditionen sind so viele, das es eher verwunderlich ist, wenn sie in den letzten hundert Jahren an einer Schlacht nicht teilgenommen haben. Zwei bekannte Schlachten an denen Sie teilgenommen haben waren die Schlacht von Vlent und die Schlacht von Schipdorf.

Spieltechnisches

Die Scharfschützen von Miragliano sind ein legendäres Söldnerregiment, das im Armeebuch Söldner 5. Edition vorgestellt wurde.


Die Scharfschützen von Miragliano sind auf der Promokarte 159 für WarCry abgebildet.

Quellen