Blutdrachen

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol der Blutdrachen
Orte unter der Kontrolle von Blutdrachen in der Alten Welt

Die Vampirblutlinie der Blutdrachen wurde von Abhorash begründet. Ihr Name leitet sich davon ab, daß alle Angehörigen dieses Vampirclans danach streben, ihre Kampffertigkeiten soweit zu perfektionieren, daß sie es wie ihr Stammvater mit einem Drachen aufnehmen können, um ihren Blutdurst für immer abzuschütteln.

Die Ziele der Blutdrachen unterscheiden sich von denen der von Carsteins, die immer wieder versuchten, die Reiche der Menschen mit riesigen Armeen von Untoten zu erobern, der Schwesternschaft der Lahmia, die die Sterblichen aus dem Schatten heraus manipulieren, oder der einsiedlerischen Necrarchen, die danach trachteten alles sterbliche Leben auszulöschen: Ihre Ideale drehen sich um die persönlichen Kampffertigkeiten, und sie folgen einem eigenen Kriegercodex, wie einst ihr Gründer. So bevorzugen Blutdrachen ein Gefolge aus untoten Rittern und schwer gerüsteten Verfluchten, die quasi eine finstere Parodie auf die Kampfgefährten mächtiger Kriegerkönige bilden.

Der nach ihrem Gründer Abhorash berühmteste Vertreter dieser Gesellschaft von Vampirkriegern ist Shaitaan Harkon, der den kompletten Ritterorden der Drachentempler mit dem Fluch des Vampirismus infizierte, und von der Blutfeste im Grauen Gebirge aus Krieg gegen das Imperium führte. Auch Bretonia wurde wiederholt von Vampirrittern heimgesucht. Der berüchtigste von diesen war wohl der Rote Herzog, die Geißel von Aquitaine. - Aber auch in Arabia, Tilea, Estalia und Kislev hörte man schon von Vampirrittern. - Wer weiß schon, wieviele Ritter, die als Eremiten leben, und jeden würdigen Gegner zum Zweikampf fordern, in Wahrheit Blutsauger sind? Oder wieviele Scharfrichter hinter ihrer Kaputze Vampirzähne verbergen?

Von allen Vampiren sind die Blutdrachen, die besten Kämpfer. Ihre Körper sind wie Stahl, und obwohl sie nicht die selbe Meisterschaft in den finsteren Künsten der Nekromantie erlangen, wie andere Blutsauger, können sie doch Armeen von Skelettkriegern und Fluchrittern ausheben, die die untote Entsprechung der Landsknechte und Knappen sterblicher Ritterheere sind.


"Wir sind die Schwerter der Nacht. Wir sind die Krieger der Finsternis. Fürchtet uns, denn wir sind euer Tod."

+++ Unbekannter Drachentempler +++


Berühmte Blutdrachen:

Miniaturen

Games Workshop brachte nach dem Erscheinen des Armeebuch Vampire 5. Edition zwei berittene Blutdrachen und drei Blutdrachen-Vampire zu Fuß sowie einen limitierten Armeestandartenträger der Blutdrachen als Miniaturen heraus. In der 6. Edition erschienen dann unmittelbar zusammen mit dem Armeebuch sechs Miniaturen - je drei auf Nachtmahr und drei zu Fuß - sowie ein Blutdrachen auf einem Geflügelten Nachtmahr.

Blutdrachen Miniaturen der 6. Edition
Der Rote Herzog - 1. Blutdrachenvampir von GW aus der Kampagne Im Bann des Blutes
zwei Blutdrachen (erste Miniaturen 5. Edition)
Blutdrachen (neuere Miniaturen 5. Edition
zwei Blutdrachen mit Zweihandwaffen, Miniaturendesign: Alex Hedström & Aly Morrison
zwei Blutdrachen, davon einer mit 2 Handwaffen, Miniaturendesign: Alex Hedström & Aly Morrison
zwei Blutdrachen, davon einer mit Lanze, Miniaturendesign: Alex Hedström & Aly Morrison
Blutdrache auf geflügeltem Nachtmahr, Miniaturendesign: Colin Grayson
Blutdrachen Vampir-Armeestandartenträger (limitierte Miniatur aus der Armeebox 5. Edition)

Quellen