Hauptmenü öffnen

Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum β

Ungrol Vierhorn

Ungrol Vierhorn
Unknown-person.jpg

Ungrol Vierhorn (* ????, + ????) war ein Mutant und lebte in der Alten Welt.

Allgemeines

Ungrol Vierhorn war ein menschlicher Mutant und führte eine große Herde von Tiermenschen, Mutanten und Häretikern an.[1]

Lebenszeit

Ungrol wurde mit zwei Köpfen und kleinen Hornansätzen geboren. Seine menschlichen Eltern setzten in daraufhin im Wald aus, doch Ungrol überlebte und trat bald einem Stamm der Tiermenschen bei.[1]

Im Stamm war dennoch ein Außenseiter: die Gors verachteten ihn für seine kleinen Hörner, während die Ungor ihn wegen seiner zwei Köpfe beneideten.[1]

Während einer Nacht ermordete Ungrol den Häutpling und den Schamanen des Stammes, sägte ihre Hörner ab und band sie an seine eigenen Köpfe.[1]

Da das Töten eines Schamanen ist die größte Sünde für einen Tiermenschen, weshalb Ungrol aus dem Stamm verstossen und tagelang durch den Wald gejagt wurde. Denn überlebte Ungrol indem er sich in dunklen Höhlen versteckte.[1]

Im Laufe der Jahre verbreitete sich seine Legende und viele Ungors und Mutanten folgten Ungrols Visionen. Zusammen ziehen sie durch die Lande und lassen ihren Hass an jedem aus dem sie habhaft werden können.[1]

Während der Letzten Tage führte Ungrol die Herden der Tiermenschen in Kislev und jagte die Überlebenden des zerstörten Landes im Auftrag von Hetzar Feydaj. Dieser suchte 2524 IC nach der Eiskönigin, um durch ihren Tod wieder zu Ruhm zu gelangen. Er stellte sie schließlich in Erengard, wurde aber genauso wie Katarina von ihrem Eissturm eingeschlossen.[2]

Familie

Ungrol wurde als Kind von zwei menschlichen Eltern geboren.[1]

Anmerkungen

Siehe auch

Quellen