Otto von Drak

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Version vom 1. Dezember 2023, 17:42 Uhr von Arh-Tolth (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Azzazelgrafik.JPG
Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel sollte zur Veranschaulichung mit Darstellungen, Bildern bzw. Graphiken versehen werden.
(näheres siehe Artikeldiskussion!)

Otto von Drak war der letzte lebende Fürst von Sylvania. Er war der letzte direkte männliche Nachkomme der verdorbenen Familie von Drak und als wahnsinnig - oder doch zumindest halb wahnsinnig bekannt: So soll er sich unter anderem selbst in trunkenen Wutanfällen als wiedergeborener Sigmar bezeichnet haben. Mindestens von zwei Bauerndörfern ließ er die Köpfe der Bewohner pfählen. Er herrschte einige Jahrzehnte über die Provinz, ehe er nach einem wüsten und ruchlosen Leben im Sterben lag.

Er hatte eine ausnehmend schöne Tochter - Isabella von Drak - die er jedoch unter keinen Umständen mit dem Spross einer der anderen Adelsfamilien Sylvanias verheiraten wollte, mit denen er allen auf den Tod verfeindet war. Adlige aus den anderen Provinzen des Imperiums waren dagegen nicht daran interessiert waren, in die verrufene Linie des sylvanischen Fürstenhauses einzuheiraten.

Als Fürst Otto 1790 IC im Sterben lag, schwor er seine Tochter "eher an einen Dämonen des Chaos zu verheiraten, als zuzulassen, daß sein verhasster Bruder Leopold von Drak sein Land erbte". Tatsächlich tauchte in dieser Nacht ein unheimlicher Fremder vor den Toren von Schloss Drakenhof auf, der Isabella zur Frau begehrte. Allerdings war Vlad von Carstein, der als Mann von düsterer Eleganz und mit kislevitischem Akzent beschrieben und am Sterbebett des Fürsten mit Isabella vermählt wurde kein Dämon sondern ein Vampir. Noch am Sterbebett verheiratete Sigmarpriester Victor Guttmann Vlad und Isabella und gab Otto die letzte Ölung. Anschließend starb Fürst Otto, der noch im Sterben alle Götter verfluchte, und der Vampirfürst beanspruchte noch in der selben Nacht sein Erbe und tötete Ottos Bruder, der Vlads Ansprüche bestritt, indem er ihn - wie es dem Wunsch Isabellas entsprach - einfach aus dem Fenster des höchsten Turms warf.

Familie

 
 
Urgroßvater
 
Gräfin Bathori
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Großvater
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Otto
 
Leopold
 
 
 
 
 
 
 
Vlad von Carstein
 
Isabella
 
 

Quellen