Galrauch

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Version vom 2. August 2013, 20:39 Uhr von Arh-Tolth (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Galrauch (* ????, + ????) ist ein Chaosdrache und angeblich der Vater unzähliger Ungeheuer.

Galrauch
Unknown-person.jpg
Titel
Der Große Drache, Vater der Chaosdrachen


Allgemeines

Galrauch ist ein mächtiger Chaosdrache und gleichzeitig ein Zauberer, der die Lehre des Tzeentch beherrscht. Er ist schrecklich mutiert und besitzt zwei Köpfe, die sich oft gegenseitig bekämpfen. Ein Kopf spuckt dunkles Feuer, während der andere einen Zaubernebel verbreitet, der alle die ihn berührern schrecklich mutiert.2

Lebenszeit

Galrauch war einst das Reittier des Drachenprinzen Laerfin. Zu der Zeit als die Elfen unter Aenarion den ersten großen Krieg gegen des Chaos führten flog dieser Golddrache, ein Bruder des großen Indraugnir, in die Schlacht gegen eine Dämonenhorde des Tzeentch. Das Gefecht war ein unglaubliches Gemetzel auf beiden Seiten. Letztendlich trafen Galrauch und Laerfin auf den großen Dämon der die Armee des Chaos anführte, einen Herrscher des Wandels namens Schicksalsklaue.2

Der Dämon war ein meisterhafter Magier und schon bald waren die magischen Barrieren des Laerfin zerstört und die Kreatur tötete den Prinzen. Rasend vor Trauer stürzte sich Galrauch auf den Dämon. Ohne den geringsten Widerstand schloss sich der Kiefer des Drachen um den Kopf des Dämons und trennte ihn vom Rumpf. Die Elfen brachen in Jubel aus als der Dämon sich in Rauch auflöste.1

Kurz darauf begann der Körper Galrauchs heftig zu zucken und der Jubel verstummte. Schließlich erstarrte der Drache und ein unnatürliches Licht flammte in seinen Augen auf. Die Haut des Drachen schlug Wellen und bildete seltsame Formen aus. Gesichter bildeten sich auf seinem Körper und stimmten ein Lobeshymne auf den großen Wandler an während Galrauch seinen Feueratem gegen die Elfen richtete. Doch auch das Feuer des Drachen war nicht mehr rein sondern durch das Chaos verändert. Seine Berührung verbrannte nicht mehr sondern veränderte und verzehrte. Stacheln und Tentakeln brachen aus seinem Körper und der Kopf des Drachen spaltete sich und brach bis zum Genick entzwei. Der einst anmutige Drache Galrauch war zu einer grässlichen zweiköpfigen Monströsität geworden.1

Als durch Aenarions Opfer die Chaoshorden geschlagen waren entzog sich Galrauch, durch Flucht, der Rache der Elfen und Drachen. Er war zwar schrecklich mutiert, sein Hals mittlerweile bis hinab zum Rumpf gespalten, doch der Wille des Drachen war noch nicht gebrochen. Und seit Jahrhunderten herrscht ein ewiger Zwist zwischen dem Verstand des Drachen, der sich von seinem grausamen Schicksal erlösen will, und dem Herrscher des Wandels.1

Im Laufe der Jahrhunderte wurden Galrauch viele schreckliche Taten zugeschrieben wie zum Beispiel die Zerstörung der Stadt Languerre de Lac und das Auslöschen der Sippe des Zwergenkönigs Thugrim Felsarm. Hunderte von Helden versuchten Galrauch zur Strecke zu bringen doch bis heute sind alle gescheitert denn sie kämpfen nicht nur gegen einen Drachen sondern auch gegen einen mächtigen Magier. Legenden zufolge ist Galrauch der erste Chaosdrache und Ursprung aller zweiköpfiger Drachen. Es wird auch gemunkelt das Chimären und andere Monster von ihm abstammen.1

Zusätzliche Informationen

Miniaturen

Galrauch

Anmerkungen

Dieses Modell war ein Besonderes Charaktermodell im Armeebuch Krieger des Chaos der 8. Edition.

Quelle