Friedrich Holmann

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Version vom 29. Juli 2019, 12:44 Uhr von Schwarzer Werwolf (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Mitglied des Ordens der Templer des Sigmar aus Nuln. Ihm begegnet die auferstandene Ulrika Magdowa Straghov in einer Kanalisation in Nuln, als sie gerade dabei war einen Hexenmeister zu verfolgen. Sehr misstrauisch wie auch sonst jeder Hexenjäger, geradlinig, mutig und kompromisslos. Ulrika begeht den Fehler, ihm in einem Kampf im Garten des Morr in Nuln zur Hilfe zu eilen und dabei ihre vampirischen Fähigkeiten zur Schau zu stellen. Ulrika gesteht ihm schließlich, bei einem neuerlichen Treffen, was es mit der Schwesternschaft der Lahmia in der Stadt auf sich hat. Sie ringt ihm einen Eid ab, alles für sich zu behalten und keine der Vampirinnen zu verfolgen. Er tötet schließlich den Hexenmeister in einem finalen Kampf im Landsitz Mondthaus der Vampirin Lady Hermione von Auerbach. Der unter seiner Kontrolle stehende Strigoi Murnau wird von Ulrika enthauptet. Er schloss sich dem Tempel an, nachdem er seine eigenen Eltern tötete, als sie Zeichen von Mutation zeigten. Holmann stirbt schließlich durch die Hand der Gräfin Gabriella von Nachthafen, trotz der Tatsache, dass er gegenüber seinem Vorgesetzten Hauptmann Meinhart Schenk, über die exakten Vorgänge und die Identitäten der Vampirinnen log. Die Gräfin wollte kein Risiko eingehen, dass er nicht doch, trotz gegenteiligen Eides, irgendwann irgendwen über die Schwesternschaft der Lahmia in Nuln in Kenntnis setzt. Darüber hinaus hegten er und Ulrika Gefühle füreinander.

Quelle

Nathan Long: Ulrika The Vampire: Bloodborn. In: Ulrika The Vampire: The Omnibus, Black Library, 2018, Kindle Edition